Tuberkulosebetreuung

Die Tuberkulose ist eine nach § 6 Infektionsschutzgesetz meldepflichtige Infektionskrankheit. Nach dem Bekanntwerden einer Tuberkulose-Infektion nimmt das Gesundheitsamt Kontakt zu dem Erkrankten auf. 

Im Rahmen der sogenannten Umgebungsuntersuchung werden alle Personen ermittelt, die in den letzten Monaten über einen längeren Zeitraum oder häufiger Kontakt zu dem Tuberkuloseerkrankten hatten. Diese Personen müssen in bestimmten Zeitabständen unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen. So soll eine eventuelle Ansteckung frühzeitig erkannt, die Behandlung frühzeitig eingeleitet und einer Weiterverbreitung der Turberkulose vorgebeugt werden. 

Die Tuberkulosekranken selbst werden über einen längeren Zeitraum durch das Gesundheitsamt überwacht. Diese Überwachung ist gesetzlich geregelt. Anordnungen des Gesundheitsamtes müssen Folge geleistet werden. Die medikamentöse Behandlung und die notwendigen Untersuchungen erfolgen in der Regel durch den Hausarzt bzw. Lungenfacharzt.


Frau Schuth
 
Am Forum 1
66424, Homburg
 
Telefax: (0 68 41) 1 04 - 75 01
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 
 

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w