Gutachten und schulärztliche Stellungnahmen im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst

Im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes werden, jeweils basierend auf gesetzlichen Grundlagen, medizinische Gutachten erstellt. Auftraggeber für diese Gutachten sind z. B. Schulleitungen, Bildungsministerium, Jugendhilfe, Frühförderstelllen, Kommune oder Land.
Gutachten werden z. B. erstellt zu:
Frühförderung, Integrationsmaßnahmen in Kindertageseinrichtungen und Schulen, Schulfähigkeit und Einschulung, Aufnahmen in Förderschulen, Umschulungen, Schülerbeförderung, Eingliederungshilfen, Schulfehlzeiten, Sporttauglichkeit, Sportbefreiungen / Sportteilbefreiungen, Krankenkostzulagen, Kur- oder Sanatoriumsanträge, Pflegegradbegutachtung oder Begutachtung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
Zur Gutachtenerstellung werden die Eltern mit ihrem Kind zur Untersuchung einbestellt. Vorhandene Arztberichte, Entwicklungsberichte, psychologische Gutachten oder sonstige Befunde sollen nach Möglichkeit zum Untersuchungstermin mitgebracht werden. Das Untersuchungsergebnis wird mit Eltern und soweit möglich auch mit dem Kind besprochen. Die anfordernde Stelle erhält bei Vorliegen einer Schweigepflichtsentbindung der Eltern ein schriftliches ärztliches Gutachten.


 
Am Forum 1
66386 Homburg
 
Telefax: (0 68 41) 1 04 - 75 01
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 
 

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w