Sozialpädagogische Betreuung am BBZ

 

Ein wesentliches Arbeitsfeld ist die sozialpädagogische Betreuung von Schülern und Schülerinnen an den beiden Berufsbildungszentren des Saarpfalz-Kreises. Ziel ist dabei, Schüler/innen insbesondere der Schulformen Ausbildungsvorbereitung (AV) und Zweijährige Berufsfachschule (BF1 und BF2) im Erreichen der Bildungsziele, in ihrer persönlichen Entwicklung und in Betriebspraktika zu unterstützen und Schulverweigerung entgegen zu wirken.

Alle sozialpädagogischen Fachkräfte arbeiten auf eine enge Vernetzung mit anderen Hilfsangeboten in der Region hin, zu denen sie die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf vermitteln und begleiten. Keiner soll durchs Netz fallen, weshalb sehr viel Wert auf die Entwicklung zielführender Perspektiven für die Zeit nach den Schulformen Ausbildungsvorbereitung (AV) und Zweijährige Berufsfachschule (BF1 und BF2) gelegt wird. Dazu erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur, dem Jobcenter, dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises und der ebenfalls im Sachgebiet Saarpfalz-Kreis angesiedelten Jugendkoordination.

Die sozialpädagogische Betreuung wird im Rahmen des Programms "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Der Zustrom vieler Flüchtlinge erweiterte den Bedarf an Betreuungsangeboten an den BBZ. Mit Hilfe einer Landesförderung konnten zwei zusätzliche Stellen geschaffen werden.