Landrat stellte sich den Fragen von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn

Wenn Landrat Dr. Theophil Gallo eine Einladung ins Landratsamt ausspricht, wird er gerne beim Wort genommen. Ersteres geschah bei der Unterzeichnung des Fördervertrages für Schulsozialarbeit durch die Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot und den Landrat an der Gemeinschaftsschule (GemS) Neue Sandrennbahn im Juli dieses Jahres. Jetzt sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.2 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Anna Uhl und Schulleiter Thorsten Podevin der Einladung gefolgt, um einmal einen Einblick in das Arbeitsumfeld ihres Landrates zu erlangen.

Der große Sitzungssaal im Homburger Forum bot ausreichend Platz für eine illustre Frage-Antwort-Stunde, auf die sich die jungen Leute trefflich vorbereitet hatten: „Wie lange ist Ihr Arbeitstag?“, „Gehen Sie gerne zur Arbeit?“, „Wie stellen Sie sich die Zukunft mit Corona vor?“. Dies und mehr wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, und sie zeigten auch keine Scheu, Privates zu erfragen. Dabei dürfte der Landrat ein wohlbehütetes Geheimnis nun preisgegeben haben. „Nutella mit oder ohne Butter?“ hieß es kurz und knapp. „Mit – kalt und dick, aber nicht zu oft“, gab der Landrat offen zurück, „und mit heißem Kaffee.“

Natürlich erzählte der Landrat auch von den Aufgaben der Kreisverwaltung, von der Biosphärenregion, über Sinn und Zweck von Partnerschafts- und Freundschaftspflege zu anderen Nationen. Auf die Frage, ob er denn die Schulstunden verkürzen könne, musste dies der Landrat zwar mit Verweis auf das Ministerium verneinen, gab aber mit auf den Weg: „Versteht die Schule als große Chance für euer Leben, als einen Ort, an dem ihr sehr viel für eure Zukunft tun und lernen könnt. Keine Minute ist vertane Zeit. Nutzt diese Chance.“

So riss die kurzweilige Unterhaltung nicht ab, bis der Landrat mit Blick auf die Uhr noch zu einem kurzen Stelldichein alle nacheinander in sein Büro bat, wo es zum Abschluss ein kleines Gastgeschenk gab.

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz

IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9060000001-35

Der Saarpfalz-Kreis