Die Aktivierungsmaßnahme der AQuiS hat im Rahmen eines KFZ-Workshops einen Kleinwagen aufbereitet

Wie funktioniert eine Kupplung? Woran erkennt man abgefahrene Bremsbeläge? Wie behandele ich Korrosionsschäden? Diesen und vielen weiteren Fragen sind Jugendliche und junge Erwachsene nachgegangen, die am KFZ-Workshop „Schraubstock und Benzinkanister“ im Rahmen des Projekts „Meilenstein“ teilgenommen haben. Das Projekt „Meilenstein" stellt ein Bildungsangebot im Vorfeld einer Ausbildung, Qualifizierung oder Beschäftigung für junge Menschen dar. Es handelt sich um eine sogenannte Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. Der Workshop wurde in enger Kooperation zwischen der AQuiS GmbH und der Firma Auto & Motorrad Hoffmann mit Sitz in St. Ingbert durchgeführt.

In dem Workshop haben die Teilnehmenden von Dezember 2018 bis Ende Februar 2019 ein KFZ mit Mängeln innerhalb eines vorgegebenen Zeit- und Finanzrahmens hergerichtet und eine allgemeine Verkehrstauglichkeit wiederhergestellt. Die Inhalte des Workshops waren so angelegt, dass nicht nur fachliche Kompetenzen erworben, sondern auch berufsübergreifende Schlüsselqualifikationen gefördert wurden. Verantwortlich für die Umsetzung des Workshops zeichnete Walter Hoffmann, KFZ-Meister und Ideengeber für diese besondere Aktion. In Funktion des fachlichen Anleiters vermittelte er den Jugendlichen und jungen Erwachsenen Grundkenntnisse in den Bereichen KFZ-Service, Karosserie­bau sowie Autolackierung.

Zusammen mit dem Jobcenter Saarpfalz-Kreis, das den Workshop vollumfänglich finanziert hat, entschloss man sich, das Ergebnis des Workshops einem karitativen Zweck zuzuführen. Mit dem Blieskasteler Schutzengelverein wurde ein lokaler gemeinnütziger Akteur gefunden, der seit 2009 Kinder und Jugendlichen hilft, die an schweren und lebensbedrohliche Erkrankungen leiden sowie deren Familien bei der Bewältigung daraus resultierender Probleme unterstützt. Das KFZ wurde am 13. März feierlich übergeben.

Klaus Port, Vorsitzender des Blieskasteler Schutzengelvereins, über den Workshop: „Wir finden die Arbeit und auch das Projekt richtig toll und danken insbesondere auch Herrn Hoffmann, der den Workshop mit viel Liebe zum Detail und mit viel Herzblut mit den Teilnehmenden erfolgreich vorbereitet und konsequent mit einem großartigen Ergebnis durchgeführt hat.“

Alle beteiligten Parteien sind sich einig, dass der Workshop eine gute Sache ist. „Er ermöglicht den jungen Menschen einen Einblick in ein Tätigkeitsfeld mit Zukunft. Und dass am Ende mit der Spende des Autos auch noch einem guten Zweck gedient wird, ist umso erfreulicher“, sagt Dr. Ulrike Zawar, Geschäftsführerin der AQuiS GmbH. Der Workshop war Inhalt der Aktivierungsmaßnahme „Meilenstein“. Das Projekt „Meilenstein“ der AQuiS GmbH wird aus Mitteln des Jobcenters Saarpfalz-Kreis sowie des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w