Deutsch-polnischer Jugendaustausch zwischen dem CJD Homburg und dem IV. Liceum in Rzeszow – Empfang im Landratsamt

Unter dem Motto „500 Jahre Geschichte in der Mitte Europas. Von den Kelten über die Römer, durch das Mittelalter zum Hambacher Fest bis hin zur Europäischen Union“ fand der diesjährige deutsch-polnische Jugendaustausch des CJD Homburg mit dem IV. Liceum in Rzeszow statt. Rund 25 Schülerinnen und Schüler kamen von dem befreundeten Liceum aus der Hauptstadt der Woiwodschaft Podkarpackie, die wiederum eine Partnerschaft mit dem Saarland seit mehr als zehn Jahren pflegt. Diese Begegnungen stehen für ein gemeinsames, offenes und gerechtes Europa, in dem die teilnehmenden Jugendlichen Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung erleben und dazu beitragen, Vorurteile und Fehleinschätzungen beiderseits der Grenze abzubauen

Landrat Dr. Theophil Gallo ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe mit deren polnischen Betreuerinnen und Betreuern, dem stellvertretenden Schulleiter Bartosz Liszak, den Deutschlehrerinnen Marta Brzozowska-Spychala und Anna Zawada im Landratsamt zu empfangen. Mit dabei waren auch die Pädagogen des CJD, Peter Schäfer und Simon Lanius, sowie die Europabeauftragte des Saarpfalz-Kreises, Dr. Violetta Frys. „Dass der deutsch-polnische Jugendaustausch zwischen dem CJD Homburg und dem IV. Liceum Rzeszow bereits seit 15 Jahren stattfindet, ist ein sehr gutes Zeichen. Das bedeutet, dass die Gespräche nicht abreißen, dass weiterhin Freundschaften geschlossen werden, dass sich unsere Jugendlichen ein Bild machen können über die Lebensweise der anderen Nation. Ich bedanke mich bei allen, die solche Begegnungen ermöglichen“, betonte der Landrat.

In einem lockeren Austausch ging es dann um Europafragen und um die Partnerschaftsarbeit als Fundament und Stärkung der Akzeptanz und Verständigung in Europa. Die wissbegierigen Jugendlichen hielten mit Fragen nicht hinterm Berg. Diese reichten von den Aufgaben des Landrates über die Erwartungen, die ihm entgegengebracht werden bis hin zu persönlichen Fragen seines Privatlebens. Auch auf Letztgenannte ging Landrat gerne ein, spürte er doch das rege Interesse der Gäste. Auch konnte man Parallelen ziehen zur Initiative „Landrat macht Schule“, im Rahmen derer sich Dr. Gallo für den Europäischen Gedanken und die Partnerschaftsarbeit an den Schulen im Saarpfalz-Kreis engagiert.

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz

IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9060000001-35

Der Saarpfalz-Kreis