15 Schülerinnen und Schüler stellten sich der Jury

Die weiterführenden Schulen im Saarpfalz-Kreis haben sich auch in diesem Jahr rege am Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels beteiligt und ihre besten Leserinnen und Leser zum Kreisentscheid ins Homburger Forum entsendet.

„Ich finde es mutig, dass ihr euch mit euren Lesebeiträgen der Jury und der Öffentlichkeit stellt und beglückwünsche euch dazu, dass ihr euch in euren Schulen für den Kreisentscheid qualifiziert habt“, begrüßte Landrat Dr. Theophil Gallo die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6. Weiter verriet er sein eigenes Lieblingsbuch, das er als Achtjähriger regelrecht „verschlang“ und viele Jahre später, nämlich genau vor drei Jahren, im Rahmen der Homburger Lesezeit präsentierte: „Der Kampf um Rom“ von Felix Dahn. „Versucht dem Lesen und den Büchern immer einen hohen Stellenwert in eurem Leben beizumessen. Ihr könnt nur davon lernen und profitieren“, gab der Landrat den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg.

Am Kreisentscheid, den Kreisjugendpflegerin Beate Hussong auch in diesem Jahr wieder organisierte, stellten sich 15 Schülerinnen und Schüler der erfahrenen und wachsamen Jury, die sich aus Dr. Jutta Schwan (Fachbereich Kultur und Heimatpflege), Andrea Sailer (Leiterin der Stadtbibliothek Homburg), Dr. Bernhard Becker (Fachbereichsleiter Kultur und Heimatpflege) und dem jüngsten Jury-Mitglied Frida Wachter (Schülerin des Saarpfalz-Gymnasiums, Siegerin beim Kreis- und Landesentscheid 2017) formierte.

Jedes Kind musste sich einem Wahltext und einer Passage aus einem fremden Buch widmen, insgesamt etwa fünf Minuten vorlesen. Dabei wurden die Lesebeiträge von der Jury nach Kriterien wie Lesetechnik, Interpretation und Stellenauswahl (nur beim Wahltext) beurteilt. Ob „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne, „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“  von John Green oder „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ von Rick Riordan u. v. m. – von Literaturklassikern über moderne Geschichten bis Fantasy erfreuten sich die Jury sowie alle Gäste im Saal an den spannenden Vorträgen.

Wenngleich die Jury allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den ersten Platz gegönnt hätte, konnte es am Ende nur eine Siegerin oder einen Sieger geben. In diesem Jahr ist es Benedict Jung vom Albertus Magnus-Gymnasium in St. Ingbert, der nun am 14. Mai am Landesentscheid in Saarbrücken antreten darf.

Teilgenommen haben weiter Sofie Schirra (Leibniz-Gymnasium St. Ingbert), Angelina-Luisa Helfenstein (Robert-Bosch-Schule, Homburg), Livia Schumm (Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn, Homburg), Alba Moreno Paglietti (Christian von Mannlich-Gymnasium, Homburg), Kimberly Kopyra (Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach), Paula Lehmann (Saarpfalz-Gymnasium, Homburg), Leon Hoffmann (Geschwister-Scholl-Schule, Gemeinschaftsschule, Blieskastel), Leni Lang (Albertus-Magnus-Realschule, St. Ingbert), Josephine Ruge (Freie Waldorfschule Saar-Pfalz, Bexbach) Laurin Reeb (Gemeinschaftsschule Gersheim) Marius Berger (Galileo Schule GGS Bexbach), Romina Wirrwitz (Gemeinschaftsschule Kirkel), Lina Schmitt (Von der Leyen-Gymnasium Blieskastel) und Lea Henze (Gymnasium Johanneum, Homburg).

Bei der Siegerehrung überreichten Beate Hussong und Landrat Dr. Gallo allen Vorleserinnen und Vorlesern neben einer Urkunde ein so genanntes Siegerbuch. In diesem Jahr wurde dafür „Das Museum der sprechenden Tiere“ von Helen Cooper ausgewählt. Als kleine Zugabe überreichte der Landrat als Verbandsvorsteher der Biosphäre Bliesgau jedem der jungen Teilnehmer einen Ansteck-PIN der Biosphäre.

Hintergrund

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels feiert dieses Jahr seinen 60. Geburtstag. Seit 1959 wird das Lesen bzw. das Vorlesen gefeiert und gefördert. Er zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Teilnehmen können alle Klassenstufen 6 der weiterführenden Schulen, die sich für den Wettbewerb beim Börsenverein angemeldet haben. Das Finale des Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels findet am 26. Juni 2019 in Berlin statt.

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w