Willkommen im Saarpfalz-Kreis

„Zunächst einmal sind wir linksrheinisch. Die Pfalz steht noch ins Haus, Lothringen liegt vor der Tür.“ beschrieb der Kulturjournalist Fred Oberhauser die Saarpfalz. Tatsächlich prägt die gute Nachbarschaft zu Frankreich und zur Pfalz unsere Region.

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim - eine deutsch-französische Kooperation und europäisches Zentrum der archäologischen Forschung  -  lädt mit seinem 70 Hektar  großen Park, der römischen Taverne und dem Museum „Maison Jean Schaub“ zum Aufspüren keltischer und römischer Wurzeln ein.

Im 19. Jahrhundert gehörte die Region zu Bayern, konkret zum linksrheinischen Bayern, das für die Werte der Französischen Revolution stand. Die deutsche Demokratiebewegung, die mit dem Zug auf das Hambacher Schloss in der Pfalz zunächst 1832 ihren Höhepunkt fand, ging von Homburg aus.

mehr erfahren...

Der Landrat informiert

Foto: Landrat Dr. Gallo

Liebe Bürgerinnen,
liebe Bürger,

heute vor 58 Jahren, am 22. Januar 1963, haben Deutschland und Frankreich den Élysée-Vertrag auf den Weg gebracht. Im Pariser Élysée-Palast unterzeichneten Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle dieses deutsch-französische Abkommen, mit welchem die beiden europäischen Nachbarn ihre „Erbfeindschaft“ begruben und gleichzeitig die deutsch-französische Freundschaft besiegelten. Frankreich und Deutschland nehmen seither in Mitteleuropa eine Vorbildfunktion ein, wenn es darum geht, stabilisierend und im Sinne eines geeinten Europas zu wirken.

Beide Nationen sind sozusagen der Nucleus eines geeinten Europas. Deshalb ist es gerade in den vergangenen Jahren dem stetigen Bemühen des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel zu verdanken, dass bei all ihrem Handeln auf internationaler Ebene der Gedanke des geeinten Europa im Vordergrund stand. Dies gilt insbesondere mit Blick auf den Brexit, aber auch auf die Diskussionen mit Ländern etwa wie Ungarn und auch mit Polen, die mit ihren teilweisen egoistischen Forderungen und mit ihren ständigen Verstößen gegen geltendes EU-Vertragsrecht die Gemeinschaft immer wieder belasteten und wohl weiterhin belasten. Der Aachener Vertrag vom 22. Januar 2019, der sogenannte „kleine Élysée-Vertrag, hat für die konkrete Zusammenarbeit weitere Rechtsgrundlagen geschaffen, die Basis für das Handeln auch auf Kreisebene und auf Ebene des Departements sind.

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zeigt sich in zahlreichen Projekten im Saarland, aber auch im Saarpfalz-Kreis. Hier nenne ich beispielhaft den Europäischen Kulturpark, der als außergewöhnliche Kulturstätte über unsere Landesgrenzen hinaus strahlt. Im August des vergangenen Jahres haben Patrick Weiten, Präsident des Département Moselle, und ich als Vorsitzender der Stiftung Europäischer Kulturpark, unsere Kooperationsvereinbarung fortgeschrieben, um den Archäologiepark weiterhin bestmöglich zu fördern.

Mit Blick auf die Zukunft  sehe ich weitere Entwicklungsmöglichkeiten. Der Gedanke des Weimarer Dreiecks, entstanden 1991 bei einem Treffen der Außenminister der drei Länder Deutschland, Frankreich und Polen – Hans-Dietrich Genscher, Roland Dumas und Krzysztof Skubiszewski – im thüringischen Weimar, kann sicher die Leitlinie sein für eine Erweiterung des erwähnten mitteleuropäischen Nukleus um die polnische Nation. Diese drei geographisch zusammenliegenden Länder können, ihr einvernehmliches Zusammenarbeiten vorausgesetzt, das Kernelement und den Stabilitätsfaktor für Europa bilden. Das erfordert, mit Blick auf Polen, sicher ganz viel Arbeit, aber es lohnt sich, im Interesse eines starken Europas als Garant für den Frieden auf unserem Kontinent. Deshalb ist es umso wichtiger, im gegenseitigen Umgang niemals ‚Türen zuzuschlagen“, ist es wichtig, dass wir auch in Zeiten der pandemischen Bedingungen Grenzen solange es geht, offenhalten. Ist es wichtig, dass wir im Zuge unserer kommunalen Verantwortungen unsere Kreis- und Städtepartnerschaften nach beiden Seiten, nach Osten und nach Westen, pflegen und ausbauen, und die Menschen auf der zivilgesellschaftlichen Ebene mehr und mehr zusammenbringen.

 

Ihr
Dr. Theophil Gallo

Landrat des Saarpfalz-Kreises
Vorsitzender der Stiftung Europäischer Kulturpark

 

Öffnungszeiten

  • KREISVERWALTUNG

    Mo. - Do.:

     

     

    Fr.:

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:30 Uhr

     

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

     

    sowie nach Vereinbarung Tel.: 06841 104-0

     

  • ZULASSUNGSSTELLE online

    Für Zulassungs- und Dienstleistungsangelegenheiten müssen Online-Termine gebucht werden. Ausführliche Informationen unter www.saarpfalz-kreis.de/kfz-zulassungen.

  • JOBCENTER

    Mo. - Fr.:

    08:00 Uhr - 12:30 Uhr

  • 1

Service

  • WUNSCHKENNZEICHEN

     

    Das passende Kennzeichen für das neue Auto. Unter rund 750.000 freien Kennzeichen ist mit Sicherheit die passende Kombination dabei.

    Jetzt das KFZ-Wunschkennzeichen reservieren!

     

  • TERMINVERGABE

    Hier gelangen Sie zu der online Terminvergabe für Privatpersonen oder Händler.


    Read More
  • STELLENPORTAL

    Die Kreisverwaltung arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht.

    Zu den aktuellen Stellenausschreibungen

  • AUSSCHREIBUNGEN

    Die Ausschreibungen, Beschaffungen und Vergaben des Saarpfalz-Kreises werden auf der elektronischen Plattform – pregoVergabe - veröffentlicht.
    Das Vergabeportal ist verknüpft mit der Ausschreibungsplattform des Bundes www.bund.de und ggf. mit der EU-Plattform https://ted.europa.eu/TED/browse/browseByBO.do.

    Die Ausschreibungen können dort eingesehen werden und die Bieterin bzw. der Bieter kann sich auf dieser Plattform dann auch registrieren lassen.

    Den Link zum Vergabeportal finden Sie hier.

    Ausschreibungen zur Arbeitsmarktförderung des Jobcenters finden Sie hier

  • INTERAKTIVER HAUSHALT

    Hier geht es zum Interaktiven Haushalt

  • STROMAUSFALL

    Wissen rund um den Stromausfall


    Read More
  • 1

Auszeichnungen

  • FAMILIEN FREUNDLICHER ARBEITGEBER

    Der Saarpfalz-Kreis erhielt im Jahre 2016 erstmalig die Auszeichnung als Familienfreundlicher Arbeitgeber.

  • FAIRTRADE

    Der Saarpfalz-Kreis ist seit 2015 Fairtrade-Landkreis.

  • UNESCO

    Das EWA-Programm der Kreisverwaltung feierte im Jahre 2018 sein 20 jähriges Bestehen. Im Jahre 2014 wurde das Programm von der UNESCO ausgezeichnet.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz

IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9060000001-35

Der Saarpfalz-Kreis

Logo 200 Jahre Saarpfalz-Kreis, verlinkt auf die Startseite des Webauftrittes