Willkommen im Saarpfalz-Kreis

„Zunächst einmal sind wir linksrheinisch. Die Pfalz steht noch ins Haus, Lothringen liegt vor der Tür.“ beschrieb der Kulturjournalist Fred Oberhauser die Saarpfalz. Tatsächlich prägt die gute Nachbarschaft zu Frankreich und zur Pfalz unsere Region.

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim - eine deutsch-französische Kooperation und europäisches Zentrum der archäologischen Forschung  -  lädt mit seinem 70 Hektar  großen Park, der römischen Taverne und dem Museum „Maison Jean Schaub“ zum Aufspüren keltischer und römischer Wurzeln ein.

Im 19. Jahrhundert gehörte die Region zu Bayern, konkret zum linksrheinischen Bayern, das für die Werte der Französischen Revolution stand. Die deutsche Demokratiebewegung, die mit dem Zug auf das Hambacher Schloss in der Pfalz zunächst 1832 ihren Höhepunkt fand, ging von Homburg aus.

mehr erfahren...

Der Landrat informiert

Foto: Andrew Wakeford

Liebe Bürgerinnnen,
liebe Bürger,

für viele Menschen ist der Sommer, in dem wir nun aus astronomischer Sicht seit dem 21. Juni angekommen sind, die schönste Zeit des Jahres. Die meisten Schwimmbäder und Biergärten sind jetzt wieder offen – es lockt uns nach draußen, um es uns unter dem Einfluss wärmender Sonnenstrahlen und oftmals in Gesellschaft einfach gutgehen zu lassen. Das ist gut so, wir brauchen wieder ein Stück Normalität. Tatsächlich hat ja jede Jahreszeit ihre schönen Seiten. In diesem Sommer ist vieles anders, unser Leben hat sich aufgrund des Coronavirus verändert.

Gleichwohl gehört der Umgang mit dem Virus und mit allen getroffenen Maßnahmen mittlerweile zum Alltag und zu unserer Lebenswirklichkeit. Wir haben uns in einer gewissen Weise daran gewöhnt. Wir sind aber – trotz geringster Infektionszahlen bei uns –  noch nicht auf der sicheren Seite. Das ist das Gefährliche dieses Virus, denn: Am Ende einer unglücklich verlaufenden Infektion stehen gesundheitliche Schäden bis hin zum verfrühten Versterben von Menschen.

Das Dilemma beim Corona-Virus kristallisiert sich in der Frage, wie man eine Krankheit eindämmen will oder eindämmen kann, wenn Menschen ansteckend sind, bevor sie überhaupt Symptome entwickeln und diese zeigen. Bei manchen treten überhaupt keine Symptome auf. Bisher haben wir die Sache im Griff, im Vergleich zu anderen Ländern sogar gut.

Das verleitet den einen oder anderen leider dazu, zu fragen, ob denn tatsächlich etwas war und ob wir alle in unserer Bewegungsfreiheit nicht unnötig eingeschränkt waren. Dem zunehmenden Drang und Ruf nach Lockerungen wird es immer schwerer, zu widerstehen. Und dann gibt es welche, die von den politisch Verantwortlichen „mehr Mut“ zu Lockerungen fordern. Fordern kann man immer, insbesondere dann, wenn man selbst keinerlei Verantwortung trägt. Schon seltsam.

Am Ende geht es jedenfalls um die Gesundheit und um das Leben von Menschen. Das sind die Güter, die abzuwägen sind gegen das Bedürfnis, tun und lassen zu dürfen was man will, so wie es einige fordern. Und wenn es nur die Freizeitgestaltung ist, um die es Einzelnen geht.

Vor wenigen Tagen lief im TV spätabends ein Film mit dem Titel Contagion. Es ging um den Ausbruch einer Pandemie, fast genau so wie es im Falle Corona gelaufen ist, nur dass im Film die Sterblichkeitsrate weitaus größer war. Auch eine Art Lehrstück. Ich möchte es nicht erleben, wenn so etwas tatsächlich passiert.

Für den Moment sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen. Jeder hat ein Stück Verantwortung dafür, dass es so bleibt. Das heißt für mich, sich nicht anstecken zu lassen von der Euphorie, aber auch von der Ignoranz anderer, auf sich selbst achtend vorsichtig und behutsam mit der Sache umgehen. Dazu gehören der Abstand und das notwendige Tragen des Mund-Nasen-Schutzes dort, wo es vorgeschrieben ist, aber auch sonst, wenn man mit weiteren Personen zusammentrifft.

Daneben ist es inzwischen aber anerkannt, dass körperliche Bewegung und Sport auch dienlich sind, einer Erkrankung vorzubeugen oder diese gut zu überstehen. Vor einigen Wochen habe auch ich wieder mit dem Joggen in freier Natur begonnen. Wenn man morgens um sechs oder früher in die Schuhe steigt, gilt es immer wieder, den „inneren Schweinehund“ zu besiegen. Wenn man dann das Glück hat, in einen Sonnenaufgang hinein oder durch sonnenüberflutende Felder zu laufen, beginnt der Tag ganz anders. Das gute Gefühl nach einem solchen Lauf motiviert zusätzlich.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine möglichst angenehme und unbeschwerte Sommer- / Ferien - / Urlaubszeit, möglichst wenig beeinträchtigt von den Unbilden der Witterung oder auch von Corona, so dass wir uns nach den Ferien hoffentlich gesund, gut erholt und „in alter Frische“ wiedersehen, getreu dem Motto: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen (Don Bosco, 1815 – 1888).

 

Ihr

Dr. Theophil Gallo
Landrat des Saarpfalz-Kreises
Verbandsvorsteher der Biosphäre Bliesgau

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

  • KREISVERWALTUNG

    Mo. - Do.:

     

     

    Fr.:

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:30 Uhr

     

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

     

    sowie nach Vereinbarung Tel.: 06841 104-0

     

  • ZULASSUNGSSTELLE

    Für Zulassungs- und Dienstleistungsangelegenheiten müssen Online-Termine gebucht werden. Ausführliche Informationen unter www.saarpfalz-kreis.de/kfz-zulassungen.

  • JOBCENTER

    Mo. - Fr.:

    08:00 Uhr - 12:30 Uhr

  • 1

Service

  • WUNSCHKENNZEICHEN

     

    Das passende Kennzeichen für das neue Auto. Unter rund 750.000 freien Kennzeichen ist mit Sicherheit die passende Kombination dabei.

    Jetzt das KFZ-Wunschkennzeichen reservieren!

     

  • TERMINVERGABE

    Hier gelangen Sie zu der online Terminvergabe für Privatpersonen oder Händler.


    Read More
  • STELLENPORTAL

    Die Kreisverwaltung arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht.

    Zu den aktuellen Stellenausschreibungen

  • AUSSCHREIBUNGEN

    Die Ausschreibungen, Beschaffungen und Vergaben des Saarpfalz-Kreises werden auf der elektronischen Plattform – pregoVergabe - veröffentlicht.
    Das Vergabeportal ist verknüpft mit der Ausschreibungsplattform des Bundes www.bund.de und ggf. mit der EU-Plattform https://ted.europa.eu/TED/browse/browseByBO.do.

    Die Ausschreibungen können dort eingesehen werden und die Bieterin bzw. der Bieter kann sich auf dieser Plattform dann auch registrieren lassen.

    Den Link zum Vergabeportal finden Sie hier.

    Ausschreibungen zur Arbeitsmarktförderung des Jobcenters finden Sie hier

  • INTERAKTIVER HAUSHALT

    Hier geht es zum Interaktiven Haushalt

  • STROMAUSFALL

    Wissen rund um den Stromausfall


    Read More
  • 1

Auszeichnungen

  • FAMILIEN FREUNDLICHER ARBEITGEBER

    Der Saarpfalz-Kreis erhielt im Jahre 2016 erstmalig die Auszeichnung als Familienfreundlicher Arbeitgeber.

  • FAIRTRADE

    Der Saarpfalz-Kreis ist seit 2015 Fairtrade-Landkreis.

  • UNESCO

    Das EWA-Programm der Kreisverwaltung feierte im Jahre 2018 sein 20 jähriges Bestehen. Im Jahre 2014 wurde das Programm von der UNESCO ausgezeichnet.

  • 1
  •  

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9067777777-57

Der Saarpfalz-Kreis

Logo 200 Jahre Saarpfalz-Kreis, verlinkt auf die Startseite des Webauftrittes