Nase, Bauch und Po

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Presse
Bildung
Ehrenamt
Frauen
Gesundheit
Jugend
Soziales
Senioren
Kultur
Umwelt
Wirtschaft

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche


Bereichsnavigation

Die Unterpunkte dieser Seite sind

Beginn des Inhaltsbereiches

28.04.2009

Nase, Bauch und Po

Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Körpererfahrung und Sexualerziehung im Kindergarten

Mit der Veranstaltung macht das Bühnenstück „Das Märchen von Nase, Bauch und Po“ Station in St. Ingbert. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung führt diese landesweite Maßnahme  zusammen mit  dem Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales des Saarlandes und der LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. durch. In vier Städten und Landkreisen werden Konzerte und Fortbildungsveranstaltungen angeboten.


Die Schirmherrschaft hat Prof. Dr. Gerhard Vigener, Minister für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales des Saarlandes übernommen.

Am 6. Mai 2009 macht die Kinderliedertour mit dem Bühnenstück „Das Märchen von Nase, Bauch und Po“, der Kindergartenbox „Entdecken, schauen, fühlen!“ und begleitenden Fortbildungsseminaren für pädagogisch Tätige Station in St. Ingbert. Diese drei Elemente sind die Bestandteile einer umfassenden Initiative zur Körpererfahrung und Sexualerziehung im Kindergarten.

In allen Empfehlungen und Programmen der Bundesländer zur Erziehung und Bildung im Vorschulbereich ist das Thema Körper, Bewegung und Gesundheit ein eigener Bildungsbereich. Dazu gehört auch, dass Kinder ein unbefangenes Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln und ein Grundver-ständnis über Körperfunktionen und Sexualität erwerben können. Sexualerziehung ist somit integraler Bestandteil von Gesundheitsförderung und Persönlichkeitserziehung. Auf diesem Hintergrund hat die BZgA eine bundesweite Initiative mit drei kommunikativen und lebendigen Elemente entwickelt: Hierzu gehört das Musikmärchen „Das Märchen von Nase, Bauch und Po“, das auf unterhaltsame Weise die Fragen und Erfahrungen der Kinder zu Freundschaft, Liebe und Berührung behandelt. Mit der Kindergartenbox „Entdecken, schauen, fühlen!“ können Erzieherinnen und Erzieher mehr Sicherheit im Umgang mit dem „heißen Eisen“ Sexualerziehung gewinnen. Die Puppen „Lutz und Linda“, Kinderlieder, ein Hörspiel, über 100 Spielideen und viele weitere kreative Medien bieten die Möglichkeit, das Thema altersgerecht und lebendig in die pädagogische Arbeit im Kindergarten einzubetten. In begleitenden Fortbildungen erhalten pädagogische Fachkräfte von Kindertageseinrichtungen sowie Sexualpädagoginnen und Sexualpädagogen der Schwangerenberatungsstellen fachliche Informationen und konkrete methodische Anregungen zur Sexualerziehung im Kindergarten. Durch das Angebot dieser gemeinsamen Wokshops soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit beider Institutionen noch weiter verbessert werden.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat mit diesen drei miteinander verzahnten Elementen ein Medienpaket zur frühkindlichen Sexualerziehung entwickelt, das Kinder, Eltern und Erzieherinnen und Erzieher gleichermaßen anspricht und mit dessen Hilfe eine körperbewusste Erziehung schon im Kindergartenalter umgesetzt werden kann. Ziel ist es, die Fragen und Erfahrungen der Kinder zu den Themen Körper, Zärtlichkeit, Liebe und Sinne aufzugreifen und ihnen altersgemäße Lern- und Erfahrungsräume zu ermöglichen.

„Theater und Kinderlieder eignen sich hervorragend, um Gesundheitsbotschaften und sensible Themen unterhaltsam zu transportieren. Kinder müssen die Welt über sinnliche Erfahrungen - durch Berühren, Ausprobieren und Mitmachen - entdecken und begreifen. Hier hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bereits mit der Kinderliedertour zur gesunden Ernährung und Bewegung gute Erfahrungen gemacht“, erklärt deren Direktorin Prof. Dr. Elisabeth Pott. „Durch die inhaltliche Verzahnung der drei Elemente Musikmärchen, Kindergartenbox und Fortbildungen wollen wir mit dem jetzigen Programm zur vorschulischen Sexualerziehung den Kindertageseinrichtungen ein fundiertes Angebot an die Hand geben, das altersgerecht den Umgang mit diesem Thema ermöglicht. Gerade jetzt, wo Bildung das zentrale Thema im Elementarbereich ist, kann eine umfassende und ganzheitliche Sozial- und Persönlichkeitserziehung im Rahmen des Bildungsauftrags und der Bildungspläne in Kindertageseinsrichtungen aufgegriffen werden“, so Prof. Dr. Elisabeth Pott.

In St. Ingbert finden zwei Konzerte für ca. 700 Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern in der Stadthalle statt. Der Termin am Vormittag ist mit Kindergärten ausgebucht, am Nachmittag (Einlass 14 Uhr) sind Eltern mit ihren 4- bis 6jährigen Kinder willkommen. Der Eintritt liegt bei zwei Euro. Reservierung der Karten sind über das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Hans-Josef Daubaris, Telefon 0 68 41 / 1 04- 1 25 möglich.  Die Kinderliedertour „Nase, Bauch und Po“ der BZgA wird in St. Ingbert in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Donum vitae im Saarland e.V.- Schwangerenkonfliktberatung, Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualpädagogik und der Pro Familia Neunkirchen umgesetzt.



Servicenavigation





Pfadnavigation

Sie befinden sich hier: Startseite » Presse » Jugend
Letzte Änderung: 29.04.2009

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter