Fotoausstellung: rein subjektiv

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Veranstaltungen
Top Events
Wöchentliche Veranstaltungen
Regelmässige Veranstaltungen

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche


Bereichsnavigation

Die Unterpunkte dieser Seite sind



Beginn des Inhaltsbereiches

Fotoausstellung: rein subjektiv

Ausstellung, Galerie im Forum
23.04.2015 - 05.06.2015

In diesem Jahr könnte Otto Steinert seinen 100. Geburtstag feiern. Der Begründer der Subjektiven Fotografie lehrte in den 50er Jahren an der Kunsthandwerk-Schule in Saarbrücken, bevor er nach Essen an die Folkwang-Schule wechselte. Seine fotografische Lehre prägte viele Lichtbildner – unter anderem auch Franz Toth, dessen Arbeiten ab 23. April in der Galerie im Forum in Homburg zu sehen sind.

„Ich denke an Boccioni“ lautet der Titel dieser Fotografie von Franz Toth aus den 60er Jahren, die ab 23. April in der Galerie im Forum im Rahmen der Ausstellung „rein subjektiv“ zu sehen sein wird.

„Ich denke an Boccioni“ lautet der Titel dieser Fotografie von Franz Toth aus den 60er Jahren, die ab 23. April in der Galerie im Forum im Rahmen der Ausstellung „rein subjektiv“ zu sehen sein wird.
Die Subjektive Fotografie wurde von Otto Steinert, einem Mitglied der Gruppe Fotoform, zu Beginn der 1950er Jahre begründet. Sie verstand sich ausdrücklich als künstlerische Fotografie. Hauptinteresse war vor allem Experimentelle Fotografie. „Die Subjektive Fotografie will nicht die objektive Wirklichkeit einer Situation wiedergeben, sondern nur deren bildhafte Deutung, eine subjektive Interpretation des Betrachters ist nötig und dessen Phantasie gefordert.“ Die Subjektive Fotografie liefert vor allem Schwarz-Weiß-Aufnahmen und drückt sich meist durch abstrakte Formen, graphische Strukturen, Linien von Licht und Schatten aus.

Otto Steinert lebte in der Nachkriegszeit in der Saarpfalz, genau in Webenheim. Er wollte eigentlich seinem Beruf als Arzt nachgehen, bekam aber in Homburg keine Anstellung und machte dann aus seiner Leidenschaft, der Fotografie, seinen Beruf. Bald lehrte er an der Staatlichen Saarländischen Schule für Kunst und Handwerk und organisierte ab 1951 drei wichtige Ausstellung: Subjektive Fotografie I, II und III.

Genau in dieser Zeit wurde auch Franz Toth auf den „Vater der Subjektiven“ aufmerksam. Toth studierte Kunsterziehung und Kunstgeschichte in Mainz. Und schon lange galt seine Leidenschaft der Fotografie. Steinert begutachtete seine Arbeiten und bot ihm direkt an, in Saarbrücken in seiner Klasse zu studieren. Toth wählte den „sicheren Weg“, wurde Kunsterzieher – blieb aber fortan der Subjektiven Fotografie treu. Sein fotografischer Stil ist geprägt von harten Kontrasten, vom Spiel mit Licht und Schatten, von Solarisationen und Isohelien.

Franz Toth fotografierte sein Leben lang. Die Kamera war ein steter Wegbegleiter. So entstand ein eindrucksvolles Oeuvre, das nun  – komprimiert auf rund 30 Arbeiten – in der Galerie im Forum in Homburg im Jubiläumsjahr von Otto Steinert präsentiert. Franz Toth plante die Ausstellung noch und freute sich, wieder einmal nach Homburg zu kommen, wo er schon zahlreiche Ausstellungen eröffnen konnte. Plötzlich und unerwartet verstarb er im Januar, so dass diese Ausstellung in seinem Gedenken steht – begleitet von seiner Tochter und seinem Schwiegersohn, die das künstlerische Erbe nun verwalten.

Um ihre Verbundenheit zu Franz Toth auszudrücken, zeigen einige Mitglieder der Schwarz-Weiß Foto-AG weitere Bilder, die sich ebenfalls dem Thema der Subjektiven Fotografie widmen.

Vernissage der Ausstellung „rein subjektiv“ ist am Donnerstag, 23. April 2015 um 19 Uhr in der Galerie im Forum. Die Arbeiten sind bis 5. Juni 2015 in der Galerie im Forum, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu sehen. 



Servicenavigation



Daten zu dieser Veranstaltung

Ihr Ansprechpartner
Udo Steigner

Telefon: 0 68 41 / 1 04-82 04
udo.steigner@saarpfalz-kreis.de
Termin: 23.04.2015 - 05.06.2015
Uhrzeit: 8 bis 18 Uhr

Veranstaltungsort:
Galerie im Forum
Art der Veranstaltung:
Ausstellung

Adresse:
Am Forum 1
66424 Homburg
Veranstalter:
Saarpfalz-Kreis




Pfadnavigation

Sie befinden sich hier: Startseite » Veranstaltungen » Ausstellung
Letzte Änderung: 21.04.2015

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter