Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ), Bundesfreiwilligendienst (BFD)

FÖJ beim Saarpfalz-Kreis

Das FÖJ ist bei der Kreisverwaltung organisatorisch in Homburg im Geschäftsbereich „Regionalentwicklung, Biosphäre Bliesgau“ angesiedelt; mögliche Einsatzorte können auch das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim oder der Europäische Kulturpark in Reinheim sein. Unabhängig vom Einsatzort fallen über das ganze Jahr zahlreiche Außeneinsätze im gesamten Saarpfalz-Kreis an. Im Winterhalbjahr stehen Arbeiten in der freien Natur mit im Vordergrund. Insbesondere in der Landschaftspflege werden dann, zusammen mit weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern des FÖJ oder mit Beschäftigungsgruppen, verschiedene Pflegemaßnahmen durchgeführt.
Erwartet werden selbstständiges Arbeiten und die Bereitschaft, bei Notwendigkeit auch Abend- und Wochenend-Termine zu übernehmen. Dabei anfallende Überstunden werden durch Freizeit ausgeglichen.
Um die verschiedenen Aufgabenstellungen bei den Außeneinsätzen erledigen zu können, ist ein PKW-Führerschein erforderlich. Ein Dienstauto kann bei Bedarf zu Verfügung gestellt werden. Arbeitsschutzkleidung wird gestellt.
Welche Aufgaben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben den Outdoor-Einsätzen übernehmen, hängt in der Praxis von den jeweiligen individuellen Neigungen und Begabungen ab.


Aufgabengebiete:

Landschaftspflege: Die FÖJ-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer leisten einen aktiven Beitrag für den Natur- und Artenschutz. Im Winterhalbjahr werden verschiedene Maßnahmen (Mahd von Sonderstandorten, Entbuschungen und Gehölzschnitt inclusive dem Abtransport des Materials auf Deponien; Trockenrasenpflege; Schaffung von Biotopen; Restaurierung von alten Weinbergsmauern; Pflanzen von Obstbäumen etc.) im gesamten Kreisgebiet durchgeführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Umgang mit verschiedenen Geräten (u.a. Balkenmäher, Freischneider) und werden auch mit den nötigen Wartungsarbeiten an den eingesetzten Geräten vertraut gemacht.

Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld: Mithilfe bei der Organisation und Betreuung des ökopädagogischen Seminarprogrammes, bei Ausstellungen und bei Veranstaltungen (z.B. Wittersheimer Sommer Akademie). Mitarbeit bei der Betreuung und bei Führungen von Schulklassen und anderen Besuchergruppen durch die Anlage. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer helfen bei allen anfallenden Arbeiten in der Außenanlage (Kräuter-, Bauern-, Obstgarten) und kümmern sich um deren Gesamterscheinungsbild. Sie helfen auch mit bei der Lese und Verwertung des in der Gartenanlage angebauten Obstes.

Veranstaltungen: Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Festen und Märkten sowie der Betreuung von Informationsständen.

Korksammelstellen: Kontrolle verschiedener Sammelstellen im Saarpfalz-Kreis. Zum Wegwerfen sind Natur-Korken zu kostbar, ein Recycling lohnt sich aus vielen Gründen. Die FÖJ’ler*innen holen die Korken deshalb regelmäßig an den Sammelstellen ab und transportieren sie in ein Zwischenlager zur weiteren Verwertung.

Junge Biosphäre: Mitarbeit im Jugend-Projekt „Junge Biosphäre“: Mithilfe bei der Planung und Durchführung von Kleinprojekten für Jugendliche wie z.B. der Ausbildung zur/zum Jugendleiter/in (w/m/d) mit Modulen in Umweltpädagogik und Nachhaltigkeit, Ernte von Obst der Streuobstwiesen mit anschließender Verarbeitung zu Apfelsaft, Apfelmus und Dörrobst oder Bau von Insektenhotels. Mithilfe bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen für junge Menschen zum Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umwelt/Bildung für nachhaltige Entwicklung (Workshops, Filmabende mit Diskussionsrunden, Betriebsbesichtigungen von Biosphären-Akteuren etc.).

Büroarbeiten: Mithilfe u.a. beim Kopieren und Scannen, beim Anlegen und Bearbeiten von Word- und Excel-Dateien, beim Kurier- und Telefondienst, bei der Vorbereitung und Begleitung von Sitzungen, bei Botengängen, beim Kuvertieren, beim Pläne falten und bei der Terminverwaltung.

Garten-, Naturschutz- und Dorferneuerungsprojekte: Mithilfe beim Bau und bei der Pflege von Nistkästen, Bänken und Tischen, Schautafeln, Insektenhotels oder Bienenvölkern.

Geographisches Informationssystem (GIS): Zuarbeit zum Geographischen Informationssystem u.a. durch Outdoor-Kartierungen, Luftbildauswertungen, Anlegen von Excel-Tabellen und durch die Digitalisierung umweltrelevanter Daten in das System.

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim: Mithilfe u.a. bei der Durchführung von Kinder- und Jugendprogrammen, in der Gartenanlage, bei Ausgrabungsarbeiten und bei Bürotätigkeiten.

Wir freuen uns auf Eure Mitarbeit.

Betreuung und Ansprechpartner Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)
Herr Dipl.-Geogr. Stein

Telefon: 06841 104-7228
Telefax: 06841 104-7229
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Ansprechpartner:

Fachbereich Personal, Organisation, Vergabestelle


Am Forum 1
66424 Homburg
 
Telefon: 06841 104-7184
Telefax: 06841 104-7185
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

[/tab_item]

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9067777777-57

Der Saarpfalz-Kreis

Logo 200 Jahre Saarpfalz-Kreis, verlinkt auf die Startseite des Webauftrittes