Große Kinderaugen schauen seit Mitte August vom Gebäude des Kreisjugendamtes auf den Straßenverkehr in der Talstraße und zum Christian von Mannlich-Gymnasium.


Seit Mitte August schauen große „Kinderaugen“ vom Gebäude des Kreisjugendamtes auf den regen Straßenverkehr und zum Christian von Mannlich-Gymnasium in der Talstraße. Kinder bemalten unter Anleitung der Künstlerin Barbara Hilgers dünne, in Augenform geschnittene Metallplatten. Entstanden sind die Kinderaugen im Projekt „Augenblick mal“ der ARTefix freie Kunstschule Saarpfalz e.V. während der ARTefix-Sommerakademie. Dort beschäftigten sich die Kinder mit dem Blick auf die eigene Welt und die der Erwachsenen. Entstanden ist eine beträchtliche Vielfalt verschiedenster Augen, die nun die Fassade schmücken und darauf aufmerksam machen, in die Augen der Kinder zu sehen. Die Augen symbolisieren auch die Pflicht, auf zentrale Zukunftsthemen wie Umwelt und Klima, Demokratie zu schauen. „Demokratie geht uns alle an, sie bedeutet, hinzuschauen, die Augen und den Mund aufzumachen, wenn Unrecht geschieht“, erklärt Veronika Kiesel, ARTEfix-Schulleiterin, den Hintergrund der Aktion. „Kinder, heute unsere schwächsten Mitbürger, werden unsere Zukunft gestalten. Sie erwarten von uns, dass wir hinsehen und ihnen eine gute Perspektive schaffen“, erklärt Sozialdirektor Klaus-Guido Ruffing, Leiter des Kreisjugendamtes.

Die offizielle Einweihungsfeier findet am 20. September mit Unterstützung der Partnerschaft Demokratie Leben im Saarpfalz-Kreis statt. Landrat Dr. Theophil Gallo, Veronika Kiesel von ARTefix freie Kunstschule Saarpfalz e. V., Sozialdirektor Klaus-Guido Ruffing und Jugendpflegerin Beate Hussong beim Kreisjugendamt, die die Aktion mitorganisierte, freuen sich, zusammen mit den Kindern diese symbolträchtigen Augen der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Landrat Dr. Gallo bestärkt die Initiatoren und Macher: „Das Fassadenprojekt ist ein aussagekräftiger Blickpunkt und zugleich wunderbarer Impuls im öffentlichen Raum, der Passantinnen und Passanten verblüfft und über den Hintergrund der Augenpaare nachdenken lässt.“

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w