Eine Entdeckungstour mit sechs Stationen zeigt, wie fairer Handel funktioniert.

Am 10. September ist die Faire Woche offiziell im Eine-Welt-Laden in der Saarbrücker Straße 9 in Homburg gestartet. Noch bis zum 24. September können Interessierte in diesem Rahmen an einer Entdeckungstour teilnehmen. Die Stadtrallye, die unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“ steht, vermittelt Infos zum fairen Handel, zur Fairtrade Stadt Homburg und zum Fairtrade Saarpfalz-Kreis. Neben dem Eine-Welt-Laden, der Fairtrade Stadt und dem Fairtrade Landkreis nehmen auch Blume 2000, EDEKA Bittner und Jungs Bio teil.

Die Rallye führt über sechs Stationen, die Reihenfolge kann dabei beliebig gewählt werden.

Pro Station muss eine Frage in dem dazugehörigen Rallye-Pass beantwortet werden. Die Fragen drehen sich um fair gehandelte Produkte und die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Globalen Süden. Für jede richtige Antwort gibt es einen Stempel auf dem Pass, der am Ende im Eine-Welt-Laden abgegeben wird. Die Gewinner bekommen über einen Monat pro Woche eine Gemüsekiste von Jungs Bio mit Rezepten vom Restaurant „Le Connaisseur – Der Feinschmecker“ in Homburg, ein fair hergestelltes „Sonnenglas“ bestehend aus einem Einmachglas mit einem Solar-Modul im Deckel und je einen Gutschein im Wert von 20 Euro von Eine-Welt-Laden, Blume 2000, EDEKA Bittner und Jungs Bio. Darüber hinaus bietet der Eine-Welt-Laden eine kostenlose Schokoladen-Verköstigung sowie eine Rabatt-Postkarte an. Damit gibt es während der Fairen Woche einen Nachlass von 10% auf zwei Fairtrade-Lebensmittel und 15% auf zwei Handwerksartikel.

Die Entdeckungstour versteht sich als Probelauf für einen Aktionstag zu den UN-Nachhaltigkeitszielen im nächsten Jahr und findet statt dem üblichen Aktionstag auf dem Marktplatz statt, der wegen der Corona-Pandemie erneut ausfallen musste. Sie soll den Interessenten zeigen, wie fairer Handel funktioniert und wie sich der eigene Einkaufskorb auf die Welt auswirkt. Für die Stationen wurden Geschäfte angefragt, die sich selbst mit dem Fairen Handel beschäftigen.

„Ich danke allen Akteuren für diese Kooperation. Die Themen um den Fairen Handel sind vielfältig, und wir möchten die Menschen mit einer Vielfalt an Aktionen erreichen. Vor Corona hatten wir in einer Grundschule ein Workshop-Modul „Fair und regional für Kinderrechte“ und faire, regionale Frühstücksangebote organisiert. Neben der fairen Entdeckungstour wird es am 26. September die Saarland Fashion Week geben. Die Freie Kunstschule ARTefix organisiert die Modenschau, unterstützt von der LAG Soziokultur Saar, dem Fonds Soziokultur und dem Saarländischen Kultusministerium. Fairer Handel ist also in Homburg präsent“, erklärt die Beigeordnete Christine Becker, die den Startschuss bei der Stadtrallye gab. „Mit der Entdeckungstour entsteht ein Dialog zwischen den Stationen und den interessierten Menschen, den wir für den Aktionstag zu den UN-Nachhaltigkeitszielen mit der Jungen Biosphäre Bliesgau und dem Zweckverband Biosphäre Bliesgau ausbauen“, informiert Landrat und Biosphären-Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo. Der Saarpfalz-Kreis beteiligt sich seit 2016 an den Fairen Wochen.

Der Eine-Welt-Laden als Mitorganisator der Stadtrallye besteht seit mittlerweile fast 30 Jahren. Alle Mitarbeiter sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Der Gewinn aus dem Verkauf geht an verschiedene Hilfsprojekte aus aller Welt. Seit Beginn des Ladens im Jahr 1992 konnten so über 300.000 Euro gespendet werden. Zuletzt war die Möglichkeit zu spenden aber zunehmend eingeschränkt, wie Gustl Altherr, Vorsitzender des Eine-Welt-Laden Trägervereins, erklärt: „Die Corona-Krise hat vor allem die getroffen, deren Produkte hier im Laden verkauft werden. Zum einen konnten sie ihrer Arbeit nicht mehr im gleichen Maße nachgehen wie vorher, zum anderen war der Einzelhandel über einen langen Zeitraum geschlossen. Dadurch kam es zu deutlich weniger Einnahmen.“ Auch im Team des Eine-Welt-Ladens kam es zu Einschränkungen durch die Pandemie. Durch weniger Helferinnen und Helfer mussten die Öffnungszeiten gekürzt werden. Daher ist der Laden immer auf der Suche nach Freiwilligen, die in verschiedenen Bereichen im Vorder- oder Hintergrund arbeiten möchten. Interessenten können sich während der Öffnungszeiten direkt im Laden oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Den für die Entdeckungstour benötigten Rallye-Pass gibt es an den einzelnen Stationen und als Download unter www.saarpfalz-kreis.de/fairtrade, www.homburg.de und www.weltladen-homburg.de

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz

IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9060000001-35

Der Saarpfalz-Kreis