„Gesund und bunter - Interkulturelle Mädchengesundheit und der Mythos Jungfernhäutchen

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Presse
Bildung
Ehrenamt
Frauen
Gesundheit
Jugend
Soziales
Senioren
Kultur
Umwelt
Wirtschaft

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche


Bereichsnavigation

Die Unterpunkte dieser Seite sind

Beginn des Inhaltsbereiches

09.10.2017

„Gesund und bunter - Interkulturelle Mädchengesundheit und der Mythos Jungfernhäutchen


Der Arbeitskreis Mädchenarbeit im Saarpfalz-Kreis lädt am 17. November 2017 zu dem Vortrag „Gesund und bunter – Interkulturelle Mädchengesundheit und der Mythos Jungfernhäutchen“ mit Susan Bagdach in die Orangerie nach Blieskastel ein. Der Vortrag richtet sich an alle interessierten Menschen unabhängig von Alter und Geschlecht sowie an Fachkräfte aus der Mädchenarbeit.


Arbeitskreis Mädchenarbeit im Saarpfalz-Kreis Foto: Gabi Christoffel, Atelier für Mädchen und junge Frauen im Saarpfalz-Kreis
Susan Bagdach zeigt in ihrem Vortrag anhand praktischer Beispiele und aktueller Zahlen Schwierigkeiten und Möglichkeiten für weibliche Identitätsbildungen und Gesundheit auf. Die Expertin für interkulturelle Gesundheit und Prävention für Mädchen und Frauen verweist auf aktuelle Gesundheitsprojekte und räumt mit alten und verstaubten Mythen auf, die häufig dazu dienen, Rollenbilder zu verfestigen. Bagdach zeigt praxisnahe Lösungsansätze und stellt eine Auswahl neuer Methoden vor. Sie handelt sehr ressourcenorientiert und zeigt gerade in ihrer interkulturellen Arbeit, wie viel bereits da ist, und wie wenig Grund es gibt, sich gegenseitig zu bedauern. „Gesund bin ich, wenn ich richtig bin“ ist die Essenz, auf die sich Mädchen und Frauen erfahrungsgemäß einigen können. Richtig sein meint zunächst, sich selbst im eigenen Körper wahrzunehmen, zu fühlen und anzunehmen. Dieser Vortrag vermittelt, wie eine gute Verbindung zum eigenen Körper und die Entwicklung von Selbstvertrauen und Resilienz trotz widriger Umstände funktionieren können, aber auch wie gegenseitige Unterstützung gelingen kann. Jede für sich, Jede für die Andere, es ist genug für Alle da. Vortragsveranstalter ist der Mädchenarbeitskreis des Saarpfalz-Kreises. Der Arbeitskreis setzt sich aus Fachfrauen zusammen, die von verschiedenen Institutionen wie den Kommunen und freien Trägern delegiert werden. Ziele sind die Vernetzung der Mädchenarbeit im Saarpfalz-Kreis, die Durchführung von Veranstaltungen zu mädchenrelevanten Themen, aber auch die mädchenpolitische Lobbyarbeit voranzutreiben und Interessen und Anliegen von Mädchen und jungen Frauen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.
Der Vortrag findet am Freitag, 17. November 2017, von 18 bis 20 Uhr in der Orangerie Blieskastel, Am Schloß 12, statt. Einlass ab 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung und weitere Infos: Kommunalen Frauenbeauftragten Sandy Will, Frauenbüro Blieskastel, Tel.: 06842/926-1325 , Mail sandy.will@blieskastel.de.

 



Servicenavigation





Pfadnavigation

Sie befinden sich hier: Startseite
Letzte Änderung: 10.10.2017

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter