Bienen und Mensch gestalten die blühende Landschaft

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Presse
Bildung
Ehrenamt
Frauen
Gesundheit
Jugend
Soziales
Senioren
Kultur
Umwelt
Wirtschaft

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche


Bereichsnavigation

Die Unterpunkte dieser Seite sind

Beginn des Inhaltsbereiches

10.09.2010

Bienen und Mensch gestalten die blühende Landschaft

Kreisverband der Imker Saarpfalz organisiert Vortrag im Rahmen des Umwelt- und Friedenstages

Der Kreisverband der Imker Saarpfalz und der Saarpfalz- Kreis bieten am Samstag, 18. September, in Ergänzung des Programms des Umwelt- und Friedenstages einen interessanten Vortrag an zum Thema "Bienen und Mensch gestalten die blühende Landschaft“.

Honigbienen sind wahre Wunderwerke der Natur. Ihr Fleiß bei der Bestäubung sichert letztlich auch die Lebensgrundlage des Menschen.

Honigbienen sind wahre Wunderwerke der Natur. Ihr Fleiß bei der Bestäubung sichert letztlich auch die Lebensgrundlage des Menschen.
Der Vortrag für Imker und interessierte Nichtimker startet um 15 Uhr im großen Sitzungssaal im Homburger Forum.

„Wir würden uns freuen, wenn viele Interessierte den Weg vom Umwelt- und Friedenstag in der Homburger Innenstadt zum Forum finden würden oder umgekehrt wenn nach dem Vortrag noch viele Zuhörer des Vortrages die überregional bekannte Ökomesse in der Homburger City besuchen würden“, beschreibt der Umweltdezernent des Saarpfalz- Kreises, Dr. Gerhard Mörsch, die Idee, den Imkervortrag mit dem Umwelt- und Friedenstag zu verbinden.

„Was die Bienen für den Menschen leisten und wie der Mensch den Bienen helfen kann“. So lässt sich der Vortrag von Dr. Ulrich Hampl vom Beratungsbüro „Lernen am Bauernhof“ kurz zusammenfassen. Der Vortrag beschäftigt sich eingehend mit den unschätzbaren Leistungen der Honigbiene für die Natur. Heutzutage ist Vieles hiervon den meisten Menschen völlig unbekannt. Erst seit Bekanntwerden des immer wieder aufflackernden Bienensterbens werden die Menschen aufmerksam und erkundigen sich nach den Leistungen der Honigbiene im Naturhaushalt.

Der Vortrag zeigt deutlich auf, was die Bienen als Bestäuber für unsere Lebensmittel und unsere Lebensgrundlage leisten. Gleichzeitig zeigt er aber auch Wege auf, wie der Mensch mit einer veränderten Landwirtschaft und einer gezielten Landschaftsgestaltung dafür sorgen kann, dass Bienen und andere Blütenbestäuber überleben können. Blühende Landschaften auf Wiesen und Äckern, in Gärten und öffentlichen Flächen sind die Voraussetzung für das Überleben der Bienen.

Mit wenig Aufwand können Imker, Landwirte und Gartenbesitzer mit einer Blühplanzen-  Aussaat ihren persönlichen Beitrag zum Aufbau blühender Landschaften leisten. Dabei hilft das Nektar- und Pollenangbot den Bienen ungemein und die Leistungen der fleißigen „Honigbienchen“ scheinen unermesslich.

Der Saarpfalz-Kreis und der Kreisverband der Imker Saarpfalz organisieren den Vortrag gemeinsam, um auf die Bedeutung der Honigbiene hinzuweisen. „Wir wären dankbar, wenn viele Grundbesitzer im Saarpfalz- Kreis sich der Aktion blühende Landschaften anschließen würden“, freut sich die Vorsitzende des Kreisverbandes der Imker, Karoline Hary.



Servicenavigation





Pfadnavigation

Sie befinden sich hier: Startseite » Presse » Umwelt
Letzte Änderung: 10.09.2010

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter