Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises

Das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises ist eine Kontaktstelle bei allen frauenrelevanten Fragen, sie informiert weibliche Ratsuchende über ihre Rechte, berät in verschiedenen Lebenslagen und bietet die Möglichkeit, Anregungen oder Beschwerden jeglicher Art einzubringen. In persönlichen Krisensituationen bietet das Frauenbüro eine Erstberatung an und vermittelt an die entsprechenden Fachstellen weiter.

 

Die externen Aufgaben umfassen u.a.:

  • Informations-, Beratungs- und Kulturangebote für Bürger*innen im Saarpfalz-Kreis
  • Kooperation und Vernetzung (z. B. mit der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbeauftragten, dem Frauenrat Saar, dem Deutschen Frauenring oder dem Landfrauenverband Saar)
  • Entwicklung von Konzepten, Strategien sowie Projekten für mehr Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit

Im FrauenForum finden Frauen jeden Alters, jeder Nationalität und unabhängig von ihrer sozialen Situation die Möglichkeit der Begegnung und Kommunikation sowie der persönlichen und beruflichen Weiterbildung.

 

Zu den Projekten zur Verbesserung der aktuellen Lebenssituation von Frauen und Mädchen im Saarpfalz-Kreis gehören unter anderem:

  • Das Projekt „Koordinierungsstelle Frau & Beruf – Coaching, Mentoring und Beratung“
  • Das Projekt „Fit für den Beruf – Berufliche Integration für Mütter mit Migrationshintergrund“
  • Projekt „AMAL“: Ankommen – Mitwirken – Arbeiten – Leben (bis 30.06.2018)
  • BAMF B2-Kurs für fortgeschrittene Lerner*innen nach §45 (DeuFöV)
  • Café Frauenzimmer in Kooperation mit Frau und Gesellschaft e.V.

Alle Angebote und Veranstaltungen des Frauenbüros sind auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmerinnen zugeschnitten. Für das Projekt AMAL, die Sprachangebote im Projekt Fit für den Beruf, sowie einzelne Veranstaltungen im Projekt Koordinierungsstelle (z.B. das Karrierefrühstück) wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Darüber hinaus gehört es zum Aufgabenbereich des Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises, auf kommunaler Ebene Benachteiligungen von Frauen aufzuzeigen, Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und darauf hinzuwirken, dass in allen Lebensbereichen der Auftrag des Grundgesetzes "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" erfüllt wird. Die Frauenbeauftragte und die Mitarbeiterinnen des Frauenbüros werden nach außen für die Bürger*innen des Saarpfalz-Kreises und innerhalb der Kreisverwaltung für die Mitarbeiter*innen tätig.

 

Zu den internen Aufgaben zählen u.a. :

  • Beratung der Verwaltung in Gleichstellungsangelegenheiten
  • Mitwirkung in Personalangelegenheiten
  • Mitwirkung am Frauenförderplan
  • Beratung von Mitarbeiter*innen

Das Frauenbüro ist bei Stellenbesetzungen und Beförderungen, beim beruflichen Wiedereinstieg, bei der Realisierung von Teilzeitwünschen, Problemen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Erstellung von Beurteilungsrichtlinien, bei Beurteilungsverfahren, Kündigungen und vielem mehr involviert.