Herausforderungen für Familien

Psychologische Beratungsstelle


In der Familie und beim Zusammenleben mit Kindern sind täglich vielfältige Anforderungen zu bewältigen. Eltern müssen sich auf die unterschiedlichen Entwicklungsschritte ihres Kindes, wie z.B. Trotzphase, Pubertät, Eintritt in den Kindergarten oder in die Schule, einstellen und das Kind seinen Bedürfnissen gemäß unterstützen. Neben den Aufgaben der Kinderbetreuung und –erziehung haben Eltern häufig zusätzlich schwierige Phasen in der Familie, wie etwa Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Trennung und Scheidung zu meistern. Das Beratungsangebot unserer Psychologischen Beratungsstelle soll Familien dabei helfen, den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden und Belastungen besser bewältigen zu können. Unser Beraterteam ist bemüht, sowohl bei kleinen als auch bei großen Problemen weiterzuhelfen. Manchmal genügen ein oder zwei Gespräche, um den Familienalltag wieder "in Gang" zu bringen. Je nach Problemlage kann es aber auch sinnvoll sein, wenn über einen längeren Zeitraum Beratung in Anspruch genommen wird.
Die Beratung ist kostenlos, eine ärztliche Überweisung wird nicht benötigt. Zur Anmeldung genügt ein einfacher Anruf in unserer Beratungsstelle.
Wie die Beratung im Einzelnen ablaufen soll, wird zu Beginn der Beratung mit den Klienten, meist Eltern oder Pflegeeltern, besprochen.
Selbstverständlich können sich auch Kinder und Jugendliche direkt an unsere Beratungsstelle wenden, wenn es Probleme mit Eltern, Freunden oder der Schule gibt.
Die Beratung ist in jedem Falle vertraulich, d.h. die BeraterInnen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

 

Beratungsangebote:
Wir bieten Beratung bei:

 

  • Erziehungsfragen
  • Problemen im Kindergarten oder in der Schule
  • Verhaltensauffälligkeiten von Kindern oder Jugendlichen
  • Konflikten in der Familie
  • Trennung und Scheidung der Eltern

Wir bieten Beratung für:

 

  • Eltern - Kinder und Jugendliche
  • Alleinerziehende Mütter und Väter
  • Adoptiv-, Pflege- und Stieffamilien

Weitere Angebote sind:

 

  • Einzel- und Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Mediation (=Konfliktvermittlung) bei Trennung / Scheidung oder anderen familiären Konflikten
  • Begleiteter Umgang

Elternkurse und Vorträge

 

Elternkurse
Die Entwicklung von Kindern stellt Eltern immer wieder vor neue Anforderungen und Fragen: Woran erkenne ich, ob mein Baby Anregung oder Ruhe braucht? Wie reagiere ich, wenn mein Zweijähriger einen Trotzanfall hat? Soll ich meiner 14-jährigen Tochter erlauben, bei ihrem Freund zu übernachten?
Um Antworten auf diese Fragen zu finden, aber auch um die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern zu geben, bieten wir für Eltern von Kindern verschiedener Entwicklungsstufen Elternkurse an:

 

  • Starke Eltern - starke Kinder®: für Eltern von Kindern im Alter zwischen 3-10 Jahren
  • Starke Eltern - starke Kinder®: für Eltern pubertierender Jugendlicher
  • Das Baby verstehen: für werdende Eltern und für Eltern von Babys bis 6 Monaten

Interessierte Eltern können telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen, um ausführliche Informationen über die einzelnen Kurse zu erhalten.

 

Vorträge
MitarbeiterInnen unserer Beratungsstelle halten regelmäßig Vorträge zu verschiedenen Fachthemen, z.B.

 

  • Hausaufgaben ohne Stress
  • Mobbing
  • Pubertät
  • Umgang mit Kindern bei Trennung und Scheidung
  • Resilienz – was Kinder stark macht

Die Vortragstermine werden jeweils über die Presse bekanntgegeben, können aber auch bei uns erfragt werden.
LehrerInnen, ErzieherInnen oder ElternvertreterInnen können uns als ReferentInnen ansprechen, wenn ein Informationsabend oder eine Vortragsveranstaltung in Kindergarten oder Schule durchgeführt werden soll.

 

Angebote für Fachkräfte:
Wir unterstützen Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Schulen und sozialen oder pädagogischen Einrichtungen mit unserem Know-how zum Beispiel durch:

 

  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Fallbesprechungen und Supervision

Bei einer Fallbesprechung - die wir auch ohne Namensnennung der Klienten durchführen - ist der "Blick von außen" in vielen Fällen hilfreich, um wieder Sicherheit für das eigene Handeln zu erlangen. Ziel ist es, möglichst frühzeitig Hilfe und Unterstützung zur Verfügung zu stellen oder die weitere Betreuung der Klienten in unserer Beratungsstelle vorzubereiten.

 

  • Beratung und Unterstützung bei der Elternarbeit
  • Fachberatung durch eine insoweit erfahrene Fachkraft gem. §§ 8a und 8b SGB VIII bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Auch die Beratung von Fachkräften geschieht vertraulich und im Rahmen des Datenschutzes. Fachkräften oder Einrichtungen, die unsere Unterstützung in Anspruch nehmen, entstehen keine Kosten.

 

Kontakt:

Psychologische Beratungsstelle

Am Forum 3

66424 Homburg

Tel.: 06841 104 8085

Fax: 06841 104 7223

E-Mail: psych-beratungsstelle@saarpfalz-kreis.de

Homepage des Saarpfalz-Kreises

 

Sozialpädagogische Familienhilfe


Die sozialpädagogische Familienhilfe ist ein professionelles Hilfeangebot des Jugendamtes. Sie ist eine ambulante Form der Hilfen zur Erziehung und arbeitet zur Umsetzung der Hilfeziele mit der ganzen Familie zusammen. Die Ziele werden von allen am Hilfeprozess Beteiligten gemeinsam festgelegt.

Die sozialpädagogische Familienhilfe soll Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen. Ziel ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Sie ist eine intensive und in der Regel auf längere Dauer angelegte Hilfe. Die Mitarbeit der Familie ist erforderlich.

Zusätzlich bietet die sozialpädagogische Familienhilfe auch Gruppenarbeit an.

Ansprechpersonen für die Sozialpädagogische Familienhilfe sind der Bezirkssozialdienst des Jugendamtes und die Familienhilfezentren.

 

Jugendamt des Saarpfalz-Kreises
Bezirkssozialdienst
Talstraße 57b
66424 Homburg
Tel.: 06841 104 8104
E-Mail: jugendamt@saarpfalz-kreis.de

Homepage des Saarpfalz-Kreises - Jugendamt

Homepage des Saarpfalz-Kreises - Familienhilfezentren

Familienhilfezentrum Homburg

Virchowstr. 5
66424 Homburg
Frau Johann-Wagner
Tel.: 06841 777 830
E-Mail: hildegard.johann-wagner@saarpfalz-kreis.de
oder Frau Pfeiffer
Tel.: 06842 961 880
E-Mail: ischild-pfeiffer@lvsaarland.awo.org

Familienhilfezentrum Bexbach

Pestalozzistr. 4
66450 Bexbach
Frau Johann-Wagner
Tel.: 06841 104 8484
E-Mail: hildegard.johann-Wagner@saarpfalz-kreis.de

Familienhilfezentrum Blieskastel

Zweibrücker Str. 15
66440 Blieskastel
Frau Pfeiffer
Tel.: 06842 961 880
E-Mail: ischild-pfeiffer@lvsaarland.awo.org

Familienhilfezentrum St. Ingbert

Spitalstr. 9
66386 St. Ingbert
Tel.: 06894 92020
E-Mail: hildegard.johann-wagner@saarpfalz-kreis.de

 

Diakonie und Caritas


Die konfessionellen Träger bieten ebenfalls Beratung in Erziehungsfragen an und leisten Hilfestellung bei Formalitäten wie Anträgen für das Eltern- oder Kindergeld.


Kontakt:
Haus der Diakonie Homburg/Landstuhl
Ansprechpersonen: Ursula Schwarz und Tanja Klaus
St. Michaelstr. 17
66424 Homburg
Tel.: 06841 171412
Fax: 06841 171413
E-Mail: ursula.schwarz@diakonie-pfalz.de
E-Mail: tanja.klaus@diakonie-pfalz.de
Homepage: www.diakonie-pfalz.de

 

Caritas-Zentrum Saarpfalz

Standort Homburg
Schanzstr. 4
66424 Homburg
Tel.: 06841 934850
Fax: 06841 171413
E-Mail: caritas-zentrum-saarpfalz@caritas-speyer.de
Homepage: www.caritas-zentrum-saarpfalz.de

 

Standort St. Ingbert
Kaiserstr. 63
66386 St. Ingbert
Tel.: 06894 926340
Fax: 06841 171413
E-Mail: caritas-zentrum-saarpfalz@caritas-speyer.de
Homepage: www.caritas-zentrum-saarpfalz.de