Willkommen im Saarpfalz-Kreis

„Zunächst einmal sind wir linksrheinisch. Die Pfalz steht noch ins Haus, Lothringen liegt vor der Tür.“ beschrieb der Kulturjournalist Fred Oberhauser die Saarpfalz. Tatsächlich prägt die gute Nachbarschaft zu Frankreich und zur Pfalz unsere Region.

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim - eine deutsch-französische Kooperation und europäisches Zentrum der archäologischen Forschung  -  lädt mit seinem 70 Hektar  großen Park, der römischen Taverne und dem Museum „Maison Jean Schaub“ zum Aufspüren keltischer und römischer Wurzeln ein.

Im 19. Jahrhundert gehörte die Region zu Bayern, konkret zum linksrheinischen Bayern, das für die Werte der Französischen Revolution stand. Die deutsche Demokratiebewegung, die mit dem Zug auf das Hambacher Schloss in der Pfalz zunächst 1832 ihren Höhepunkt fand, ging von Homburg aus.

mehr erfahren...

Der Landrat informiert

Foto: Landrat Dr. Gallo

Liebe Bürgerinnen,
liebe Bürger,

 

trotz verschärfter Corona-Maßnahmen seit Anfang November können wir auch im Saarpfalz-Kreis noch nicht aufatmen. Die Zahlen der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen belegen es allzu deutlich. Die Inzidenz liegt seit Ende Oktober über 100 und hatte mit 148,81 am 2. November bislang den höchsten Wert bei uns erreicht. Vier Wochen später liegen wir mit 147,40 allerdings nicht weit davon entfernt. 

Dass die Einschränkungen dennoch durchaus ihre Wirkung entfalten, zeigt sich zurzeit in den Kreisen Merzig-Wadern und St. Wendel, wo der Inzidenzwert die 200er-Marke überschritten hatte und sich nun bei 84/89 bewegt. Das sollte auch in der Saarpfalz möglich sein.

Mittlerweile vereinfachte sich durch die Kontaktbeschränkungen auch die Nachverfolgung der Kontaktpersonen durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes merklich, was sich wiederum positiv auf die Unterbrechung von Infektionsketten auswirkte.

Grundsätzlich halte ich fest, dass sich das Infektionsgeschehen nach wie vor recht diffus gestaltet und dass sich die Ausbrüche auf Familien konzentrieren. Aber natürlich sind in der Folge allen Maßnahmen zum Trotz auch Schulen und Kitas und auch Senioreneinrichtungen betroffen.

Unser Gesundheitsamt arbeitet eng mit Senioreneinrichtungen zusammen. Es gilt, diese vulnerablen Gruppen bestmöglich zu schützen. Doch wenn das Infektionsgeschehen in der Bevölkerung außerhalb des Heimes voranschreitet, dann kann eine mögliche Betroffenheit in den Heimen auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Aber ich sehe, dass hier alle ihr Bestes geben, den „Schaden“ gering zu halten. Dabei bleibt die Belastung aller im Gesundheitswesen zum Wohl der Bevölkerung Tätigen sehr hoch.

Jedoch auch die positiven Entwicklungen in der aktuellen COVID-19-Pandemiesituation schreiten voran. Da die ersten Impfstoffe Ende des Jahres zur Verfügung stehen sollen, hat das Saarland jüngst seine Impfstrategie vorgestellt. Die Landkreise wurden seitens des Sozialministeriums beauftragt, drei Impfzentren im Saarland einzurichten.

Wir können die Impfbereitschaft nicht einschätzen. Je nach Entwicklung der Lage wird man auch über ein viertes Zentrum im Land sprechen. Der Saarpfalz-Kreis, der Landkreis Neunkirchen sowie der Landkreis St. Wendel verständigten sich, gemeinsam ein „Impfzentrum Ost“ zu errichten und zu betreiben. Recht schnell konnte auch eine passende Immobilie gefunden werden. Wir haben bereits informiert, dass das Impfzentrum Ost im ehemaligen Praktiker-Baumarkt/Max-Bahr-Baumarkt in Neunkirchen eingerichtet wird. Dies ist eine sehr praktikable Lösung, da der Landkreis Neunkirchen geografisch gesehen in der Mitte liegt. Der Kreis koordiniert auch federführend. Die Größe der Immobilie sowie ihre Infrastruktur mit Parkplätzen und Lagerfläche, aber auch die sehr gute Verkehrsanbindung bieten optimale Voraussetzungen, um bis zu 1 000 Impfungen täglich durchführen zu können. Gemeinsam sorgen wir nun auch für die Personalisierung des Impfzentrums. Gemeinsam wird nun auch für die Personalisierung des Impfzentrums Ost gesorgt. Für den Einsatz dort werden aktuell Mitarbeitende verschiedener Berufssparten gesucht.

Ausführlichere Informationen und Hinweise zur Bewerbung finden Sie auf der Onlineplattform www.interamt.de unter der Stellen-ID 636360 bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am 6. Dezember 2020.

Auch wenn Bund und Länder sich darauf geeinigt haben, die Zügel in Sachen Kontaktbeschränkungen ab sofort wieder anzuziehen: Lassen Sie sich nicht die Laune verderben, bleiben Sie trotz aller Einschränkungen zuversichtlich und helfen Sie mit, dass wir gut durch diese herausfordernde Zeit kommen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr
Dr. Theophil Gallo

Landrat des Saarpfalz-Kreises
Verbandsvorsteher Saarpfalz-Touristik
Verbandsvorsteher Biosphärenzweckverband Bliesgau

Öffnungszeiten

  • KREISVERWALTUNG

    Mo. - Do.:

     

     

    Fr.:

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:30 Uhr

     

    08:00 Uhr - 12:00 Uhr
    und 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

     

    sowie nach Vereinbarung Tel.: 06841 104-0

     

  • ZULASSUNGSSTELLE

    Für Zulassungs- und Dienstleistungsangelegenheiten müssen Online-Termine gebucht werden. Ausführliche Informationen unter www.saarpfalz-kreis.de/kfz-zulassungen.

  • JOBCENTER

    Mo. - Fr.:

    08:00 Uhr - 12:30 Uhr

  • 1

Service

  • WUNSCHKENNZEICHEN

     

    Das passende Kennzeichen für das neue Auto. Unter rund 750.000 freien Kennzeichen ist mit Sicherheit die passende Kombination dabei.

    Jetzt das KFZ-Wunschkennzeichen reservieren!

     

  • TERMINVERGABE

    Hier gelangen Sie zu der online Terminvergabe für Privatpersonen oder Händler.


    Read More
  • STELLENPORTAL

    Die Kreisverwaltung arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht.

    Zu den aktuellen Stellenausschreibungen

  • AUSSCHREIBUNGEN

    Die Ausschreibungen, Beschaffungen und Vergaben des Saarpfalz-Kreises werden auf der elektronischen Plattform – pregoVergabe - veröffentlicht.
    Das Vergabeportal ist verknüpft mit der Ausschreibungsplattform des Bundes www.bund.de und ggf. mit der EU-Plattform https://ted.europa.eu/TED/browse/browseByBO.do.

    Die Ausschreibungen können dort eingesehen werden und die Bieterin bzw. der Bieter kann sich auf dieser Plattform dann auch registrieren lassen.

    Den Link zum Vergabeportal finden Sie hier.

    Ausschreibungen zur Arbeitsmarktförderung des Jobcenters finden Sie hier

  • INTERAKTIVER HAUSHALT

    Hier geht es zum Interaktiven Haushalt

  • STROMAUSFALL

    Wissen rund um den Stromausfall


    Read More
  • 1

Auszeichnungen

  • FAMILIEN FREUNDLICHER ARBEITGEBER

    Der Saarpfalz-Kreis erhielt im Jahre 2016 erstmalig die Auszeichnung als Familienfreundlicher Arbeitgeber.

  • FAIRTRADE

    Der Saarpfalz-Kreis ist seit 2015 Fairtrade-Landkreis.

  • UNESCO

    Das EWA-Programm der Kreisverwaltung feierte im Jahre 2018 sein 20 jähriges Bestehen. Im Jahre 2014 wurde das Programm von der UNESCO ausgezeichnet.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz

IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM
ID e-Rechnung: 10045000-9060000001-35

Der Saarpfalz-Kreis

Logo 200 Jahre Saarpfalz-Kreis, verlinkt auf die Startseite des Webauftrittes