Ausbildung und Studium

In Kooperation mit dem Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG bieten wir den Einstieg in einen zunehmend attraktiven Beruf über den Weg der Ausbildung zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in sowie im Wege des dualen Studiengangs Pflege (Bachelor of Science).


Die Auszubildenden und Studierenden in der Pflege erhalten eine Ausbildungsvergütung nach Maßgabe des jeweils gültigen Vergütungstarifvertrages. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt.


Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege:
In Kooperation mit der Krankenpflegefachschule am Lehrinstitut für Gesundheitsberufe bieten wir die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege an. Grundlage der Ausbildung ist das Krankenpflegegesetz sowie von uns gesetzte Akzente in Praxis und Theorie. Wir betrachten die Pflege als Beziehungsgeschehen, in das der kranke Mensch mit seinen Angehörigen ganzheitlich und aktiv einbezogen ist. Über die Sorge für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden hinaus ist es Ziel der Pflege, dem Patienten zu helfen, ein neues Verständnis seiner Lebenssituation zu gewinnen und Möglichkeiten der psychischen und praktischen Bewältigung seiner Krankheit zu finden. Berufliche Selbstständigkeit, fachliche Kompetenz, eine empathische Grundhaltung, Teamfähigkeit und soziale Orientierung sind die wesentlichen Ziele unserer Ausbildungsarbeit.

Eingangsvoraussetzungen:

• ein mittlerer Bildungsabschluss oder eine andere gleichwertige abgeschlossene Schulbildung oder
• ein Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder
• eine Erlaubnis als Gesundheits- und Krankenpflegerhelfer/in oder
• eine erfolgreich abgeschlossene landesrechtlich geregelte Ausbildung von mindestens 1-jähriger Dauer in der Kranken- oder Altenpflegehilfe
• Nachweis der gesundheitlichen Eignung über eine ärztliche Bescheinigung
• Nachweis der persönlichen Eignung über ein polizeiliches Führungszeugnis
• Praktikum im Pflegebereich

Ausbildungsbeginn: 1. Oktober eines jeden Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre in Vollzeit

6 Monate nach Ausbildungsbeginn findet eine Zwischenprüfung mit einem schriftlichen und praktischen Teil statt. Die Abschlussprüfung schließt mit einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil ab, bei erfolgreichem Bestehen des Examens erfolgt die staatliche Anerkennung.

Theoretische und praktische Ausbildung:
Für die theoretische und praktische Ausbildung ist eine Mindeststundenzahl von 4.600 Stunden vorgesehen. Hiervon entfallen 2.100 Stunden auf den theoretischen und 2.500 auf den praktischen Unterricht. Unter dem Gesichtspunkt einer ganzheitlichen Krankenpflege wird der Unterricht fächerübergreifend gestaltet.

Der theoretische Unterricht beinhaltet Themenkomplexe aus der Gesundheits- und Krankenpflege, den Naturwissenschaften und der Medizin, den Geistes- und Sozialwissenschaften. Darüber hinaus gehören zur theoretischen Ausbildung Fächer wie Organisation und Dokumentation, Grundlagen der EDV, Krankenhausbetriebslehre sowie Recht und Berufspolitik.

Die praktischen Stunden verteilen sich auf die vielfältigen, stationären und ambulanten Bereiche der Pflege wie Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Psychiatrie, Gerontopsychiatrie, Neurologie Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie und Rehabilitationsmedizin.

Studiengang in der Pflege (Bachelor of Science)
Sie studieren an der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland. Der Studiengang Pflege (Bachelor of Science) hat im Oktober 2012 den Studienbetrieb aufgenommen und beginnt jeweils zum Wintersemester eines Jahres.

Zugangsvoraussetzungen:

• Hochschulzugang (Abitur, Fachhochschulreife)
• Ausbildungsvertrag mit unserer Klinik mit einem entsprechenden Vorschlag zur Aufnahme des Studiums 
• gesundheitliche Eignung
• Praktikum im Pflegebereich
Studium:
Das Studium vermittelt wissenschaftliche und theoretische Grundlagen der Pflegewissenschaft und beinhaltet Fachbereiche wie z.B.
• Anatomie, Physiologie, Pathologie
• Pflegerische Diagnostik, - Planung und – Interventionen
• Kommunikation, Soziologie, Pädagogik, Psychologie
• Bewegungslehre
• Historische berufliche und institutionelle Entwicklung
• Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse der Versorgung
• Grundlagen Ansätze und Entwicklung der Therapiewissenschaften
• Hygiene, Erste Hilfe und Verbandtechnik
• Grundlagen und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
• Grundlagen empirischer Forschung und Methoden
• Rechtliche Grundlagen
Neben den theoretischen Studien sind auch verschiedene berufsspezifische Praktika in verschiedenen klinischen Fachgebieten zu absolvieren, wie z.B. Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie, Pädiatrie, Gynäkologie, Neurologie, Psychiatrie und andere Fachdisziplinen wie Orthopädie usw.

Abschluss:
Nach sechs Semestern erfolgt das staatliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. der Altenpflege. Am Ende des siebten Semesters mit bestandener Bachelorprüfung wird der akademische Grad „Bachelor of Science“ verliehen.

Bewerbung:
Bitte senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung bis mindestens 6 Monate vor Beginn der Ausbildung bzw. des Studiums und fügen Sie folgende Unterlagen bei:

• Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
• Schulabschlusszeugnis bzw. aktuelles Schulzeugnis
• ggf. Arbeitszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen


Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung an:

Kreiskrankenhaus St. Ingbert GmbH
Gesundheitspark / Klaus-Tussing-Str. 1
66386 St. Ingbert

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt:
Margit Damm, Pflegedirektorin
Telefon:06894/108-544
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zu Ausbildung und Studium erhalten Sie beim Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG unter:

www.lehrinstitut.shg-kliniken.de

www.bagss.de

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w