Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Kliniken St. Ingbert des Saarpfalz-Kreises
Zahlen, Daten, Termine und Infos
Ausbildung und Studium
Aktuelles / Pressespiegel
Leistungsdaten
Stellenangebote
Freiwilligendienste
Praktika
Kreiskrankenhaus St. Ingbert GmbH
Wir über uns
Verwaltung
So erreichen Sie uns
Leitbild
Qualitätsbericht
Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement - Zertifikat
Speisenversorgung
Unser Gäste- und Mitarbeiterkasino
Ernährungsberatung / Diät
Patientenrecht
Krankenhauskosten
Umweltschutz
Fachabteilungen
Medizinische Klinik
Die Stationen der Medizinischen Klinik
Das Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik
Das Team der Medizinischen Klinik
Allgemein- und Viszeralchirurgie
Unsere Stationen / Ambulanz im Überblick
Notfälle
Einweiserinformationen
Allgemein- und Viszeralchirurgie
Team inklusive Fort-Weiterbildung
Struktur der Klinik
Terminvereinbarung / Sprechstunden Priv. Doz. Dr. Plusczyk
Terminvereinbarung / Sprechstunden Dr. Schelden
Sektion Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Das Leistungsspektrum der Chirugie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirugie
Terminvereinbarung / Sprechstunden Dr. med. Margies
Unsere Stationen / Ambulanz im Überblick
Team inklusive Fort-Weiterbildung
Struktur der Klinik
Intensiv
Anästhesie
Operations- und Narkosevorbereitung
Das Team der Anästhesie
Gynäkologie-Belegabteilung
HNO-Hauptfachabteilung
Klinik für Altersmedizin
Dienste
Aufnahmestation
Ärztlicher Dienst
Krankenpflegeschule
Labor
Onkologischer Arbeitskreis
Patientenfürsprecher
Pflegedienst
Physikalische Therapie
Röntgen
Rettungsdienst
Schlaflabor
Seelsorge
Selbsthilfegruppen
Sozialdienst
Stomagruppe
Geriatrische Rehaklinik
Der geriatrische Patient
Das Team der Geriatrie
Die Ärzte der Geriatrie
Die Therapeuten
Das Einweisungsverfahren

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche

Beginn des Inhaltsbereiches

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Zugehöriger Themenbereich: Allgemein- und Viszeralchirurgie

Neue innovative chirurgische und interventionelle Techniken, Entwicklungen in der Medizintechnik, verbesserte Narkoseführung sowie neue (multimodale) Behandlungskonzepte haben in den letzten Jahren die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten erheblich erweitert und operationsbedingte Komplikationen verringert.
In unserer Klinik zählen daher auch große Operationen, z.B. am Magen, Dickdarm und Mastdarm zu den Standardeineingriffen, sind seit vielen Jahren etabliert und werden von einem qualifizierten Operationsteam häufig und erfolgreich durchgeführt. Die vom Gesetzgeber geforderten Mindestmengen an Operationen werden regelmäßig erreicht und bzw. bei weitem überschritten. Die Vor- und Nachbehandlung von bösartigen Erkrankungen erfolgt durch ein interdisziplinäres Team von Chirurgen, Gastroenterologen, Radiologen, Onkologen, Strahlentherapeuten u.v.m. und messen sich an den Standards eines zertifizierten Tumorzentrums.

Zu unserem breiten Spektrum gehören:

  • große onkologische (tumorchirurgische) Eingriffe unter Anwendung von intraoperativem Ultraschall 
  • Minimal-invasive Chirurgie (= schonende Operationsverfahren an inneren Organen)
  • Chirurgie auf schnellem Wege (Fast Track) bei großen Darmeingriffen mit kurzem stationärem Aufenthalt  
     

Erkrankungen der Schilddrüse
differenzierte Schilddrüsenchirurgie unter Einsatz des Neuromonitoring zur besonderen Schonung der Stimmbandnerven

Erkrankungen der Galle und Gallenwege
laparoskopische Entfernung der Gallenblase
Operationen an den Gallewegen
 
Erkrankungen von Speiseröhre und Magen
laparoskopische (minimal-invasive) Fundoplikatio zur Beseitigung von Sodbrennen
große onkologische (tumorchirurgische) Eingriffe unter Anwendung von intraoperativem Ultraschall
 
Erkrankungen des Darms
Als chirurgischer Partner der Inneren Abteilung mit Gastroenterologischem Schwerpunkt am Kreiskrankenhaus St. Ingbert bieten wir in einem umfassenden Konzept alle notwendigen Versorgungsmöglichkeiten von der Früherkennung über die Therapie bis hin zur Nachsorge von bösartigen und gutartigen Darmtumoren an.

In unserer Abteilung werden Kompetenzen entsprechend der Kriterien eines zertifizierten Darmzentrums gebündelt. Die Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen entscheiden bei interdisziplinären Fallbesprechungen im Rahmen eines Tumorboards gemeinsam über die jeweils bestmögliche Behandlung, die dann konsequent umgesetzt wird.
Ein Schwerpunkt sind auch Operationen bei schwerwiegenden Folgen entzündlicher Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulzerosa, Divertikulitis) die idealerweise minimalinvasiv operiert werden können.
Wir betreuen auch intensiv unsere Stomapatienten, die bei Problemen in einer eigenen Selbsthilfegruppe unserer Klinik fachkundig beraten werden können

Hernienchirurgie
Die Versorgung von Zwerchfellbrüchen, Leistenbrüchen, Nabelbrüchen, Bauchwandbrüchen oder Narbenbrüchen nach Voroperationen wird je nach Befund in offener oder minimal-invasiver Technik durchgeführt. Dazu gehört auch die Einlage von besonders gut verträglichen Netzimplantaten zur Stabilisierung der Bauchwand, um so dem Wiederauftreten von Brüchen (Rezidiv-Hernien) vorzubeugen.

Erkrankungen des Enddarms
Hämorrhoiden, Analfisteln, Polypen und Schleimhaut-, sowie Mastdarmvorfälle werden mit großer Expertise von erfahrenen Koloproktologen behandelt. Zum Einsatz kommt auch ein spezielle Ultraschallverfahren bei der Diagnostik. Im Vordergrund stehen besonders schmerzarme Operationsverfahren.
  

Minimal-invasive Chirurgie (= schonende Operationsverfahren mit kleinen Schnitten unter Kameraführung) sind heute bei vielen Operationen zum Standardverfahren geworden. Trotzdem erfordern Eingriffe an der Speiseröhre, am Magen und am Darm eine besondere Expertise, die durch langjährige Erfahrung mit einer hohen Anzahl an minimalinvasiven Eingriffen gegeben ist.

Adipositaschirurgie
Mit der zunehmenden Erfahrung mit den minimalinvasiven Operationstechniken können wir auch alle bariatrischen chirurgischen Eingriffe, wie Magenband, Anlage eines Schlauchmagen und Magenbypass anbieten. Wir beraten Patienten mit krankhafter Fettsucht über dieses OP Verfahren und unterstützen auch bei der Antragstellung zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen.

Venenchirurgie
Operative Behandlung von Beinkrampfadern und Komplikationen bei chronischen Venenerkrankungen, z. B. chronischen Geschwüren des Unterschenkels.
Einpflanzung von sogenannten Portkathetern bei langfristiger Tumorbehandlung.

Diabetischer Fuß und arterielle Verschlusserkrankungen
Zusammen mit dem Gefäßzentrum eines kooperierenden Krankenhauses erfolgt die Gefäßdiagnostik und Behandlung von Schlagadererkrankungen durch endoluminale Eingriffe (z. B. Aufdehnung mit Ballon, Implantation von Stents = Gefäßprothese), Auflösungsbehandlung von Thrombosen und Operationen.

Die chirurgischen Behandlungsstrategien zielen möglichst auf einen Erhalt der Mobilität mit intakten Gliedmaßen ab.


 



Servicenavigation





Pfadnavigation

Letzte Änderung: 14.03.2012

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter