Mit Hightech auf den Spuren der Kelten

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Willkommen im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Ihr Besuch
Preise und Zeiten
Sonderausstellungen
Mit Hightech auf den Spuren der Kelten
Es war einmal ein Weg… antike Wege im nordrömischen Reich
Die Welt der Kelten
Sonntagsführungen
Programm für Gruppen
Schulprogramm
Schülerführung
Kelten-Rallye
Römer-Rallye
Grabungsspiel
Töpferwerkstatt
Zu Tisch bei den alten Römern
Mythologie
Römische Spiele
Die Schrift in der Antike
Rechnen mit dem römischen Abakus
Workshops
Creativum
Outdoor-Kochkurs
Barrierefrei
Ausflugsideen
Römer-Rallye
Kinder und Jugendliche
Kindergeburtstage
Ferienfreizeiten
Kinderfest
Veranstaltungen
Live aus dem Europäischen Kulturpark
Aktuelle Informationen
Wissenswertes
Zahlen zum Park
Geschichte
Völkerwanderung
Römische Kaiserzeit
Eisenzeit
Bronzezeit
Stein- und Kupferzeit
Ausgrabungen
Thermen
Vicus
Fürstinnengrab
Forschungsprojekt
Keltischer Grabhügel von Rubenheim-Wolfersheim
Historische Bauten
Fundstücke
Wissenschaftliches
Geografische Einbindung
Literatur
Villenanlage
Links
Shop
Über uns
Lage und Anfahrt
Servicequalität

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche

Beginn des Inhaltsbereiches

Mit Hightech auf den Spuren der Kelten

Sonderausstellung im Maison Schaub noch bis zum 15. Juni 2012

In der Ausstellung, die vom 15. März bis zum 15. Juni 2012 im Museum Jean Schaub besichtigt werden kann,  erhält man faszinierende Einblicke in die Möglichkeiten der Archäologie und erfährt, wie sich die Technologie im Laufe der vergangenen 150 Jahren Feldforschung entwickelt hat.


Dokumentierten die Archäologen früherer Tage ihre Befunde noch mit Aquarellplänen, werden heute modernste CAD-Vermessungen durchgeführt. Ebenso kann der Besucher einen Eindruck gewinnen, wie mittels Luftbildarchäologie archäologische Fundstätten ausfindig gemacht werden können. Auch neueste Techniken, wie die verschiedenen geophysikalischen Vermessungsmethoden, bei denen Fundstätten untersucht werden können, ohne jede Grabungsarbeit, oder auch die Technik des so genannten Airborne-Laser-Scanning, bei der riesige Geländeflächen per Flugzeug abgescannt werden können, werden anschaulich dargestellt.
Insgesamt vermittelt die Ausstellung einen spannenden und informativen Einblick in die verschiedenen Arbeitstechniken des Archäologen von damals und heute.
Die Wanderausstellung kann täglich von 10 bis 18 Uhr im Museum Jean- Schaub in Gersheim- Reinheim besichtigt werden. Ab dem 20. Juni bis zum 16. September 2012 wird die Ausstellung in der Villa Borg zu sehen sein.


Servicenavigation





Pfadnavigation

Letzte Änderung: 20.04.2012

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter