Töpferwerkstatt

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Willkommen im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Ihr Besuch
Preise und Zeiten
Sonderausstellungen
Mit Hightech auf den Spuren der Kelten
Es war einmal ein Weg… antike Wege im nordrömischen Reich
Die Welt der Kelten
Sonntagsführungen
Programm für Gruppen
Schulprogramm
Schülerführung
Kelten-Rallye
Römer-Rallye
Grabungsspiel
Töpferwerkstatt
Zu Tisch bei den alten Römern
Mythologie
Römische Spiele
Die Schrift in der Antike
Rechnen mit dem römischen Abakus
Workshops
Creativum
Outdoor-Kochkurs
Barrierefrei
Ausflugsideen
Römer-Rallye
Kinder und Jugendliche
Kindergeburtstage
Ferienfreizeiten
Kinderfest
Veranstaltungen
Live aus dem Europäischen Kulturpark
Aktuelle Informationen
Wissenswertes
Zahlen zum Park
Geschichte
Völkerwanderung
Römische Kaiserzeit
Eisenzeit
Bronzezeit
Stein- und Kupferzeit
Ausgrabungen
Thermen
Vicus
Fürstinnengrab
Forschungsprojekt
Keltischer Grabhügel von Rubenheim-Wolfersheim
Historische Bauten
Fundstücke
Wissenschaftliches
Geografische Einbindung
Literatur
Villenanlage
Links
Shop
Über uns
Lage und Anfahrt
Servicequalität

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche

Beginn des Inhaltsbereiches

Töpferwerkstatt



In diesem Modul lernt man den Rohstoff „Ton“ einmal ganz neu kennen. Ton kommt in der gesamten Antike als Werkstoff eine besondere Bedeutung zu. Aus der archäologischen Forschung ist er nicht wegzudenken. Im Rahmen dieses Programms werden verschiedene Dekorationstechniken des keltischen und gallo-römischen Töpferhandwerks vorgestellt, während die Teilnehmer selbst einfache Gefäße oder Figürchen formen, die sie mitnehmen und in der Schule/zu Hause brennen können.

Themen, die angesprochen werden:

• Herkunft und Eigenschaften des Roh- und Werkstoffs Ton
• Die Verwendung und Verarbeitung des Tons in den verschiedenen Kulturen
• Der Einsatz von Ton zur Herstellung von Geschirr oder als Baustoff
• Herstellung einfacher Gegenstände vom „Daumen-Schälchen“ bis hin zu Tierfigürchen
• Der Umgang mit Töpferwerkzeugen und verschiedene Verzierungsmöglichkeiten
• Die terra sigilata, das luxuriöse Tafelgeschirr der Römer

Didaktische Ziele:

Die Teilnehmer sollen
• die Hand als wichtigstes Werkzeug des Menschen begreifen
• Konzentration und Feinmotorik schulen
• am Ende ein eigenes Werkstück vorweisen und mitnehmen können
• die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch Grenzen des Grundstoffes Ton ausloten
• Freude am eigenen Entwerfen und Gestalten entwickeln

Altersstufe:
Von 3 bis 99 Jahre

Dauer:
1,5 Stunden

Ort:
Ausgrabungsplatz Parkgelände

Maximale Gruppengröße:
Etwa 30 Personen

Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung!
Bei sehr schlechtem Wetter wird ein Alternativ-Programm angeboten.



Servicenavigation





Pfadnavigation

Letzte Änderung: 13.07.2011

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter