Lesespaß

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Gesellschaft für Arbeit u. Qualifizierung mbH (AQuiS)
Wir über uns
Leitbild
Kooperationspartner
Aktuell
Projekte
Projektlandschaft
Arbeitsgelegenheiten (AGH)
Fallbeispiel
Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt
KiBiSS
Das Projekt KiBiSS stellt sich vor
Ein geschichtlicher Rückblick
Die KiBiSS-MitarbeiterInnen
Veranstaltungen
Angebote
Bewegungsbaustelle
Lesespaß
Sprachtreff
Fahrradworkshop
Teilnehmende Kinderatgeseinrichtungen
Kooperationspartner
Kompetenzagentur Saarpfalz-Kreis
Fallbeispiel
Meilenstein
Fallbeispiel
Ausbildung und Umschulung
Weiterbildung
Fachtagungen
Kontakt
Stellenangebote AQuiS

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche

Beginn des Inhaltsbereiches

Lesespaß


Der Lesespaß ist eine kooperationsinitiative zur Sprach- und Leseförderung von Kindern in Kindertagesstätten.

Sprach- und Leseförderung von Kindern zwischen 0 bis 6 Jahren

Die Sprachbildung der Kinder ist ein wichtiger Bestandteil im Alltagsgeschehen der Kindertagesstätten. Vor allem für bildungsbenachteiligte Kinder und Kindern mit Migrationshintergrund spielt die Sprachförderung eine große Rolle. Daher sind zusätzliche Vorleseangebote (auch mehrsprachig) mit engagierten LesepatInnen von großer Bedeutung, um die Sprachbereitschaft und die Sprachfähigkeit zu verbessern und die Freude an Büchern zu wecken und/oder zu vertiefen.

Warum Vorlesepaten so wichtig sind

Wer selbst ein Bücher-Fan ist, für den ist selbstverständlich: Lesen macht Freude.

Eine Möglichkeit Kindern, die noch nicht lesen können, Spaß an Sprache und Lesen zu vermitteln ist das Vorlesen. Vorlesen heißt für Kinder viel mehr als nur das Hörbarmachen von Geschichten. Es bedeutet Nähe und Zuwendung, es beflügelt die Fantasie, es steigert die Konzentrationsfähigkeit und fördert die Sprachentwicklung.

Aus diesem Grund wurde 2009 auf Bestreben von Karina Kloos, Leiterin des Stadtarchivs Homburg, die Idee der Lesepatenschaft aufgegriffen, die gegenwärtig in Zusammenarbeit mit dem Integrationsprojekt IDA und dem Präventionsprojekt KiBiSS (Kinder-Bildung-Sprache-Sozialisation),der Stadtbibliotheken Homburg und St. Ingbert und der KEB St. Ingbert in allen Kindertagesstätten im Saarpfalz-Kreis umgesetzt wird.

Die Kooperationspartner

  • Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Homburg
  • Ehrenamtsbörse Sarpfalz
  • Stadtbibliothek Homburg
  • Stadtbibliothek St. Ingbert
  • KEB, Standort St. Ingbert

Werden Sie Vorlesepate /-in

Wenn Sie schöne Geschichten lieben, Spaß am Lesen und Vorlesen haben, Ihnen der Umgang mit Kindern Freude bereitet und sich ehrenamtlich engagieren möchten informieren Sie sich unter "Nähere Informationen". Wir suchen und freuen uns über Eltern, Großeltern, Interessierte, die regelmäßig Vorlesestunden in Kindertagesstätten gestalten möchten.

Wir bieten Ihnen, als Lesepate / -in

• kostenlose interessante Schulungen zum Thema „Leseförderung“ und zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz
• Vermittlung der Kontakte zwischen VorlesepatInnen und ausgewählten Kindertagesstätten
• Unterstützung und Beratung bei den ersten Vorlesestunden
• Unterstützung und Beratung bei der Auswahl geeigneter Kinderliteratur (auch mehrsprachig)

Nähere Informationen

  • für interessierte Lesepaten, Kindertagesstätten und Unterstützung bei den ersten Lesestunden gibt es bei:
    KiBiSS – Kinder Bildung Sprache und Sozialisation
    Ines Wahle, Yvonne Apitz-Bimboes
    Tel. 06841 / 104 8182
    Email: Kibiss@saarpfalz-kreis.de
  • Unterstützung bei der Auswahl der geeigneten Literatur gibt es bei der Stadtbibliothek Homburg, der Stadtbibliothek St. Ingbert und in den angeschlossenen Zweigstellen:
    Frau Sailer, Tel. 06841 / 101 671
    Email: andrea.sailer@homburg.de
    Frau Mostashiri, Tel.: 06894 / 9225 – 711
    Email: stadtbuecherei@st-ingbert.de


Servicenavigation





Pfadnavigation

Letzte Änderung: 10.03.2014

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter