BarockStraße SaarPfalz

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Urlaub

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche


Bereichsnavigation

Die Unterpunkte dieser Seite sind

    Beginn des Inhaltsbereiches

    BarockStraße SaarPfalz

    Die länderübergreifende Themenroute, die sich auf die barocken Zentren der Region und die Zeit zwischen 1650 und 1800 konzentriert, verläuft dabei auf ausgewählten Strecken durch Städte, Dörfer und Landschaften des heutigen Saarlandes, der Westpfalz und Lothringens und verbindet über willkürlich gezogene Grenzen hinweg uralte, historisch gewachsene Kulturlandschaften.

    Es folgt eine Liste von Anreissertexten zu Themen aus dem Bereich BarockStraße SaarPfalz


    Bild

    Mit einer eigens konzipierten Erlebnisroute – der „Barockstraße SaarPfalz“ – wollen der Landkreis Neunkirchen, der Saarpfalz-Kreis, der Stadtverband Saarbrücken, die Stadt Zweibrücken sowie engagierte Partner und Privatpersonen das reiche barocke Erbe der Region im wahrsten Sinne erfahrbar machen.

    Bild

    Sie werden überrascht sein, was unsere Region an Barockem zu bieten hat. Besuchen Sie vier lebendige Städte: Ottweiler, Zweibrücken, Blieskastel und Saarbrücken – die früheren Residenzen der Fürsten von Nassau-Saarbrücken, der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und der Grafen von der Leyen, drei einander eng verbundene Herrscherhäuser mit ihren kleinen Reichen nahe dem großen Frankreich.

    Bild

    Vornehmlich als Jagddomizil genutzt, war die Burg Keimzelle der von 1752 an errichteten, weitläufigen Schlossanlage, die während der Französischen Revolution 1793 völlig zerstört wurde. Im Innern der Gustavsburg befindet sich heute eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Jägersburger Bauwerke.

    Bild

    Gewinner-Projekt des Sommerzauber-Studentenwettbewerbs verwirklicht / Audio-Touren laden zum Lustwandeln auf dem Karlsberg ein  / mit dem mp3-Player auf Zeitreise

    Bild

    Karl II. August, der 1775 die Nachfolge seines Onkels Christian IV. als Herzog von Pfalz-Zweibrücken antrat, ließ östlich von Homburg ein Prunkschloss errichten, das in der Endphase des Ancien Regime seinesgleichen suchte.

    Bild

    Eine Radwanderung rund um den Karlsberg - Entdecken Sie die Relikte des ehemaligen Schloß Karlsberg.

    Bild

    Im barocken Edelhaus in Schwarzenacker befindet sich nun eine Galerie mit edelen Exponaten. Die Gemälde sind Dauerleihgaben der Alten Pinakothek in München, deren Grundstock die Gemäldesammlung von Schloss Karlsberg ist.

    Bild

    Die von der Leyen hatten ihren Architekten: Peter Reheis. Der Schüler von Friedrich Joachim Stengel war ein tüchtiger und manchmal eigenwilliger Architekt mit eigener Handschrift. Das gilt vor allem für seine wichtigste Schöpfung, die Schlosskirche in Blieskastel.

    Bild

    Als Höhepunkt der Stadtgeschichte von Blieskastel wird die nur zwanzig Jahre dauernde Ära der Residenzzeit der Grafen von der Leyen während der Jahre 1773-1793 angesehen. Auch heute noch wird das Gesicht der Altstadt von den Gebäuden aus der damaligen Zeit geprägt.

    Bild

    In einem der schönsten Täler des Saarpfalz-Kreises liegt Niederwürzbach vor den Toren der Barockstadt Blieskastel. Reichsgräfin Marianne von der Leyen erklärte Niederwürzbach zur Sommerresidenz und erbaute zusammen mit ihrem Sohn Phillipp ein repräsentatives Landschloss und einige kleinere Land- bzw. Lustbauten rund um den Weiher.

    Bild

    1755 wurde die Engelbertkirche in St. Ingbert von den Grafen von der Leyen errichtet. Sie gehört zu den barocken Schätzen unserer Region.

    Bild

    Die Alte Schmelz, Werk und Siedlung des ehemaligen St. Ingberter Eisenwerks, ist ein einzigartiges Ensemble der Industriekultur und für die Sozial - und Industriegeschichte unserer Region genauso wichtig wie die Alte Völklinger Hütte.
    Die Liste der Anreissertexte ist beendet.


    Es folgen Topthemen und aktuelle Meldungen folgen in einer Kurzübericht

    Logo der Barockstraße Saarpfalz


    Kontaktdaten


    N. N.
    Am Forum 1
    66424 Homburg

    Telefon: (0 68 41) 1 04 - 71 76
    Telefax: (0 68 41) 1 04 - 2 00
    K024@saarpfalz-kreis.de
    Dienstzeiten:
    Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung



    Pfadnavigation

    Letzte Änderung: 10.02.2010

    Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter