Demokratie leben

Demokratie geht uns alle an!

Seit dem Jahr 2016 engagiert sich der Saarpfalz-Kreis im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ des Saarpfalz-Kreises stehen bis Ende 2019 in beträchtlichem Umfang finanzielle Mittel bereit, um zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern, bedarfsorientiert Präventions- und Aufklärungsarbeit zu leisten und nachhaltige Strukturen der Auseinandersetzung mit demokratiegefährdenden Tendenzen aufzubauen.

Im Zentrum der Partnerschaft steht das produktive nachhaltige Zusammenwirken von Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Akteuren vor Ort. Ein gemeinsam entwickeltes und kontinuierlich fortgeschriebenes Zielsystem dient als Richtschnur für die konkete Projektarbeit.

Im „Aktions- und Initiativfonds“ stehen aktuell 44.000€ für Projektförderungen bereit. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Träger, die mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Saarpfalz-Kreis Projekte zur Demokratieförderung, Extremismusprävention, interkulturellen Begegnung usw. umsetzen möchten. Über die Anträge entscheidet ein Begleitausschuss, der mehrheitlich mit Vertretern der Zivilgesellschaft besetzt ist. Bei der Projektkonzeption, -umsetzung und –abrechnung steht interessierten Trägern die Koordinierungs- und Fachstelle im Adolf-Bender-Zentrum in St. Wendel beratend und unterstützend zur Seite.

Gemeinsam mit dem federführenden Amt, angesiedelt beim Jugendamt des Saarpfalz-Kreises richtet die Fach- und Koordinierungsstelle jährlich eine zentrale Demokratiekonferenz aus, die aktuelle Themen aufgreift und die Arbeit der Partnerschaft in die Fläche trägt. Zudem koordinieren beide Institutionen bei Bedarf weitere Veranstaltungen und Fortbildungen. Informationen zu Veranstaltungen, Förderphasen usw. erhalten Sie auf dieser Homepage bzw. beim federführenden Amt und der Koordinierungs- und Fachstelle.

Um die Partizipation junger Menschen besonders zu fördern, wurde ein eigenes Jugendforum gebildet, in dem Jugendliche die Möglichkeit erhalten, aktiv an den Zielen der Partnerschaft mitzuwirken sowie eigene Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Hierzu steht ein eigener Förderetat bereit. Koordinierende Einrichtung und Ansprechpartner für interessierte Jugendliche ist die protestantische Jugendzentrale Homburg.

Alle Bürgerinnen und Bürger des Saarpfalz-Kreises sind herzlich eingeladen, sich im „Rahmen der Partnerschaft für Demokratie“ einzubringen, Ideen zu äußern, sich fortzubilden und die Weiterentwicklung des Projektes konstruktiv und kritisch zu begleiten.

 

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt erhalten Sie auch unter www.demokratie-leben.de


Federführendes Amt
Herr Dittgen
 
Am Forum 1
66424 Homburg
 
Telefax:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

Weitere Ansprechpartner:

Koordinierungs- und Fachstelle
Herr Müller
Telefon: (0 68 51) 80 82 79 - 3
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w