Amtsvormundschaften

Die Vormundschaft über Minderjährige beinhaltet deren gesetzliche Vertretung. Die Aufgaben können völlig unterschiedlich und im Einzelfall nicht vorhersehbar sein. Man unterscheidet gesetzliche und bestellte Vormundschaften.

Die Vormundschaft des Jugendamtes tritt zum Beispiel Kraft Gesetzes ein,

  • bei der Geburt des Kindes einer minderjährigen Mutter oder
  • wenn die Eltern in die Annahme ihres Kindes
    eingewilligt haben (§ 1751 BGB), die Adoption aber noch nicht durch Beschluss des Gerichts ausgesprochen wurde.

In den übrigen Fällen kann die Vormundschaft vom Gericht angeordnet werden (bestellte Vormundschaft).

Die Vormundschaft wird in der Regel nur dann auf das Kreisjugendamt übertragen, wenn keine Angehörigen oder andere Einzelpersonen zur Verfügung stehen.

Das Jugendamt bietet Personen, die vom Gericht zum Vormund bestellt wurden, Beratung und Unterstützung an.


Bereichsleiterin
Frau Hanisch
 
Talstraße 57 b
66424 Homburg
 
Telefax: (0 68 41) 1 04 - 71 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 

Ihre Ansprechpartner in Sachen Vormundschaften, Pflegschaften beim Jugendamt des Saarpfalz-Kreises sind:

Blieskastel, Bexbach
Herr Höckel
Telefon: (0 68 41) 1 04 - 81 02


Gersheim, Homburg- Stadtteile
Herr Dusemond
Telefon: (0 68 41) 1 04 - 82 88

St. Ingbert, Mandelbachtal
Frau Schmidtberger
Telefon: (0 68 41) 1 04 - 82 86

Homburg-Stadtmitte, Homburg-Erbach, Lappentascher Hof, Kirkel
Frau Thönes
Telefon: (0 68 41) 1 04 - 84 51

 

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w