Anfänge des Nationalsozialismus in Kirkel-Neuhäusel

Die Kirkel-Neuhäuseler Burgruine unter dem Hakenkreuz.
 
Nur einen Tag, nachdem die Regierungskommission des Saargebietes das zweijährige Verbot der NSDAP aufgehoben hatte, wurde am 5. Dezember 1926 in Kirkel Neuhäusel die erste Nazi-Ortsgruppe im Bezirk Homburg gegründet. Schauplatz war das damalige Wirtshaus von Valentin Geith in der Kaiserstraße / Ecke Goethestraße.

Bei den Kommunalwahlen am 13. November 1932 erhielten die Nationalsozialisten 22,4 Prozent der Stimmen, und mit der Unterstützung der bürgerlichen Parteien, die von selbst auf Gleichschaltungskurs gingen, stellte die NSDAP mit Heinrich Welsch zum 1. Januar 1933 den Bürgermeister - den ersten NS-Bürgermeister im Saargebiet überhaupt. "Seit dieser Zeit liegt die Gemeindeverwaltung vollständig in nationalsozialistischer Hand", verkündete die 1938 erschienene Ortschronik in zeitgenössischer Inbrunst.

Die Vorreiterrolle, die Kirkel für die Machtergreifung und -ausdehnung der Nazis regional übernahm, spiegelte sich auch in der regen NS-Propaganda, die von der Gemeinde ihren Ausgang nahm. Die Gründung der Ortsgruppen in Webenheim und Mimbach, spätere nationalsozialistische Hochburgen, ging von Kirkel-Neuhäusel aus. Der Ort war zeitweise Sitz der NS-Kreisleitung.

Ernst Fey aus Kirkel-Neuhäusel war als Kreisleiter der NSDAP in den Kreisen Homburg und St. Ingbert von 1933 bis 1935 aktiv, 1936 und 1937 nahm er die Geschäfte des Kreisleiters von St. Wendel und Kusel wahr.

Literaturangaben
Martin Baus: Verdrängte Geschichte, Nazi-Herrschaft, Verfolgung, Widerstand - Ein Wegweiser durch den Saarpfalz-Kreis, Blieskastel 1995.

 

 
Am Forum 1
66424 Homburg
 
Telefax: (0 68 41) 1 04 - 200
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 
 

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w