Die "Pfälzische Revolution" in Homburg und Bexbach

Nach den Ereignissen im Vorfeld des Hambacher Festes war die Saarpfalz-Region 1848/49 wiederum Schauplatz demokratischen Aufbegehrens. Als Folge der "Märzrevolution" 1848 gründeten sich in nahezu allen Ortschaften "Volksvereine", die als Foren politischer Willensbildung Vorläufer der Parteien waren.

Als deutlich wurde, dass die von der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche verabschiedete Verfassung samt Grund- und Freiheitsrechten am Widerstand der deutschen Fürsten scheitern würde, kam es in der Pfalz im Mai und im Juni 1849 zum Aufstand. In jeder Ortschaft wurden Vorkehrungen getroffen, um gegen den absehbaren Einmarsch preußischen Militärs gewappnet zu sein - "Heckerhüte" und "Heckerlanzen" wurden zum Erkennungszeichen der "Freischärler". Tatsächlich marschierten preußische Truppen am 13. Juni 1849 über Bexbach in die Pfalz ein, um den Aufstand niederzuschlagen.

Den Freischaren, die den Bahnhof besetzt hielten, gelang über die in Bau befindliche "Ludwigsbahn" die Flucht nach Homburg. Dort kam es zu einem ersten Scharmützel auf pfälzischem Boden. Die Preußen beendeten die "Revolution" binnen vier Tagen und verhafteten zahlreiche der Akteure. Vielen Teilnehmern gelang aber auch die Flucht nach Frankreich oder in die USA; Nordamerika war das Ziel der nunmehr einsetzenden, ungeheuren Auswanderungswelle.

Literaturangaben
Doris Grieben: "Woher die Waffen nehmen ?", Die Revolution von 1848/49 im Saarpfalz-Kreis (= Kleine Schriftenreihe der Siebenpfeiffer-Stiftung), St.Ingbert 1999.

 

 
Am Forum 1
66424 Homburg
 
Telefax: (0 68 41) 1 04 - 200
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Dienstzeiten: Mo-Do 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.30 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
 
 

Kontakt

  Am Forum 1
     66424 Homburg

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  (0 68 41) 1 04 - 0

  Rechtssicherer Kontakt

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE92594500101010912200
BIC: SALADE51HOM

Der Saarpfalz-Kreis

logo spk w