Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Saarpfalz-Kreis

Die Seite enthält folgende Unterpunkte:
Gesellschaft für Arbeit u. Qualifizierung mbH (AQuiS)
Wir über uns
Leitbild
Kooperationspartner
Aktuell
Projekte
Projektlandschaft
Arbeitsgelegenheiten (AGH)
Fallbeispiel
Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt
Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Saarpfalz-Kreis
Fallbeispiel
KiBiSS
Das Projekt KiBiSS stellt sich vor
Ein geschichtlicher Rückblick
Die KiBiSS-MitarbeiterInnen
Veranstaltungen
Angebote
Bewegungsbaustelle
Lesespaß
Sprachtreff
Fahrradworkshop
Teilnehmende Kinderatgeseinrichtungen
Kooperationspartner
Kompetenzagentur Saarpfalz-Kreis
Fallbeispiel
Meilenstein
Fallbeispiel
Ausbildung und Umschulung
Weiterbildung
Fachtagungen
Kontakt
Stellenangebote AQuiS

Meta-Navigation

Hilfe, Feedback und einen Gesamtüberblick über unser Angebot bieten die Seiten

Saarpfalz-Kreis - Bürgerservice, Urlaub, Veranstaltungen, Aktuelles
Willkommen im Saarpfalz-Kreis online

Hauptnavigation

Nutzen Sie den Einstieg über einen unserer vier Hauptbereiche

Beginn des Inhaltsbereiches

Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Saarpfalz-Kreis


Projekttitel: 
Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Saarpfalz-Kreis

Projektziele: 
Ziele der Koordinierungsstelle sind 

  • (Re-)Integration der Schüler/innen in das (Regel-)Schulsystem

  • Akzeptanz der Schule als Lernort

  • Aufarbeitung der sozialen und familiären Problemlagen, die der Verweigerung zugrunde liegen

  • Erreichen eines Schulabschlusses

  • Berufliche Orientierung.

Zielgruppe: 
Schülerinnen und Schüler, die eine der weiterführenden Schulen im Saarpfalz-Kreis (Sekundarstufe I) besuchen und ihre Schullaufbahn belegbar durch aktive Schulverweigerung gefährden.

Aktive Schulverweigerung:
Eine aktive Verweigerung des Schulbesuchs liegt vor, wenn der oder die Jugendliche wiederholt und über einen längeren Zeitraum hinweg (un-)entschuldigt der Schule fern geblieben ist bzw. noch fern bleibt.

Zugang: 
Der Zugang zur Koordinierungsstelle durch die Schulen erfolgt über den zur Verfügung gestellten Meldebogen. Darüber hinaus bietet die Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Rahmen des offenen Zugangs eine fachliche Beratung zur Thematik Schulverweigerung für Interessierte (z.B. Schüler/innen, Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte, Netzwerkpartner).

Projektförderung:
Die Koordinierungsstelle Schulverweigerung im Saarpfalz-Kreis wird aus Mitteln des Saarpfalz-Kreises finanziert.

Projektstandort: 
Scheffelplatz 1, 1. OG, 66424 Homburg

Erfolgsgeschichte:
hier



Servicenavigation





Pfadnavigation

Letzte Änderung: 03.11.2015

Informieren Sie sich über die Betreiber der Seite und die Datenschutzbestimmungen unter